Grußformel im Brief

2 Antworten

Das kann man handhaben, wie man es will.

Trotzdem würde ich eine Unterscheidung machen:

Beim erstgenannten Beispiel "... und verbleibe mit freundlichen Grüßen" würde ich den Brief beenden, wenn ich nochmals Antwortpost erwarte. Man kann dann noch deutlicher schreiben "...und verbleibe für heute mit freundlichen Grüßen".

Das zweitgenannte Beispiel "Mit freundlichen Grüßen" ist eher neutral und förmlich. Es kann zwar wieder Antwortpost erwartet werden, aber auch nicht.

Man verbleibt heute nicht..... Man schreibt seinen Text und setzt darunter die Grußformel.

Das ist DIN-geregelt.

Nein, ist es nicht! In der DIN steht etwas anderes!

http://de.wikipedia.org/wiki/DIN_5008

0
@kruemel70

Soll ich Dir mein Schulbuch schicken? Ich bin oder war Sekretärin, so richtig mit allen Prüfungen und einigen Diplomen. Das ist nicht richtig, was Wikipedia dort veröffentlicht hat.

0
@turalo

Natürlich! Ein Sekretärinnen-Schulbuch ist natürlich verbindlicher als eine DIN-Norm... kopfschüttel

0
@kruemel70

Glaubst Du, in Schulen werden Dinge gelehrt, die nicht der Norm entsprechen? Dieses "verbleibe ich...." ist total veraltet. In grauer Vorzeit galt das einmal, seit meiner Lehrzeit schon nicht mehr.

0
@turalo

Auch DIN-Vorschriften werden geändert - das nur mal so am Rande....

0

Was möchtest Du wissen?