Grußformel "hochachtungsvoll"

Das Ergebnis basiert auf 18 Abstimmungen

anderweitig 33%
obsolet 22%
ehrfürchtig 16%
obsolet und negativ konnotiert 16%
negativ konnotiert 11%
ehrfürchtig und negativ konnotiert 0%
ehrfürchtig und obsolet 0%

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
anderweitig

Mal abgesehen von Deiner geschwollenen Ausdrucksweise finde ich "Hochachtungsvoll" als einen Ausdruck tiefen Respekts und weniger der Ehrfurcht, denn dieses Wort besteht aus Ehre und Furcht. Insofern ist Ehrfurcht negativ besetzt. Hochachtung ist aber ausschließlich positiver Bedeutung und deswegen nähert sich die Bedeutung eher dem Respekt an.

anderweitig

Ich sehe die Grußformel "Hochachtungsvoll" keinesfalls als obsolet oder negativ konnotiert an, auch aus Ehrfurcht benutze ich sie nicht. Meiner Meinung nach ist "Hochachtungsvoll" eine formelle Grußformel, die durchaus freundlich ist. Sie besagt ja, dass man seinem Gegenüber eine hohe Achtung entgegenbringt.

obsolet und negativ konnotiert

Sehr geehrter Herr, sehr geehrte Frau Nissel. Hochachtungsvoll würde heute nur noch Götz von Berlichingen oder eine Behörde/Verwaltung benutzen, die hinter dem Mond lebt. Übrigens ist der Begriff obsolet auch obsolet, also überholt, weil es dafür immer schon einen guten, passenden deutschen Begriff gab, nämlich überholt. Bleibt die Konnotation. Dabei handelt es sich um eine Nebenbedeutung, in Ihrem Falle also möglicherweise eine negative oder herabsetzende Nebenbedeutung. "Hochachtungsvoll" gilt aber nicht als unterschwellig herabsetzend, sondern hat als formelhafter Gruss aus der Behördensprache stets die Schillersche Bedeutung. Deshalb: Mit freundlichen Grüßen

Was möchtest Du wissen?