gruselige Halloween Erlebnisse

2 Antworten

Der schock meines lebens war: eines abends im winter ging ich nachhause. Es war schon mega dunkel, und ich hatte echt fest angst. Ich wollte ganz schnell nachhause. Der normale weg dauert um die 30 min. Aber ich habe einen kleinen abkürzungspfad genommen. Was ich damals nicht wusste war, das rechts von mir (etwa 10 m) der friedhof lag. Als ich auf halbem weg war, sah ich eine schwarze silhuette. Ich wollte wegrennen aber ich war wie gelähmt. Die gestalt schüttelte den kopf und murmelte ganz ganz ganz leise geh nicht komm her.. Dan streckte sie die hand aus, und in mir pochte das adrenalin ich rannte und rannte so schnell ich konnte. Ich nahm niewieder diesen pfad. Und es passierte auch niewieder....

den schock meines lebens hatte ich als ein freund von mir einen toten vogel nach mir geworfen hat der noch rumgezuckt hat :O

Was möchtest Du wissen?