Gruselgeschichte für im Wald?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Creepy pasta
Mythenakte
Creepypasta punch
So mythische wesen wie kuchisake onns oder bloody mary
Viel spass
Hier noch ne kleine geschichte die ich mal gehört hatte
es war einmal , an einem schönen abend als die Familie x zu abend ass. als sie fertig waren schauten sie die Tagesschau. dort erklärte man dass ein Mörder ohne beine aus dem Gefängnis ausgebrochen war. Er sei sehr gefährlich und man solle alle Türen gut verriegeln.
Natürlich hatte die jüngere Schwester Angst und konnte Nachts nicht schlafen also bot ihr ihre ältere Schwester an bei ihr auf der Fussmatte zu schlafen. So machten sie es auch und alle schliefen ruhig ein.
In der Nacht wachte die ältere der beiden Schwestern auf da sie ein Geräusch gehört hatte. es hörte sich ungefähr so an:
tagg tagg schschsch   tagg tagg schschsch  tagg tagg schschsch
Das Mädchen wurde ziemlich nervös sie dachte dann aber "vielleicht sind es nur die Heizungsrohre oder so " und schlief wieder ein.
Am nächsten Morgen erwachte sie und erlebte eine böse Überraschung. Ihre kleine Schwester war ermordet worden. Sie wurde erstochen.
Die Polizei fand am nächsten morgen heraus dass der Mörder ohne Beine da war.
und als die ältere Schwester sich es genau überlegte merkte sie es
tagg tagg schschsch....
Oder die
Hotelzimmer 247
Gruselgeschichte
Eines Tages ging ein alleinlebender Mann in ein Hotel nahe des San Francisco Bay. Er checkte in ein ganz klassisches Zimmer ein. Die nette Mitarbeiterin bat ihn aufrichtig: "Hier ist der Schlüssel für Ihr Zimmer 242 Sir. Bitte betreten sie nicht das benachbarte Zimmer "247", dort spukt es!" Der Mann geht verständnisvoll auf die Bitte der Frau ein und will gerade sein Zimmer betreten als ihn die Neugierde packt. Er lässt den Schlüssel stecken und geht zu dem mysteriösen Zimmer, jedoch betritt er es nicht sondern linst durch das Schlüsselloch.
Er sieht ein sehr sehr altmodisches Zimmer mit einem komplett leeren Innenraum, bis auf einen Stuhl in der Mitte sowie einem Strick daneben. Aus dem Augenwinkel hinaus bemerkt er eine gänzlich nackte Frau die mit dem Bauch zur Ecke der Wand steht, so dass der Mann nur den Rücken der Frau beobachten kann. Sie ist kreide bleich und der Mann wendet sich ab in der Hoffnung am nächsten Tag mehr von der Frau sehen zu können. Gesagt getan, er begibt sich zum Zimmer "247" und linst wieder durch das Schlüsselloch, diesmal jedoch ohne Erfolg er sieht lediglich Rot.
Wütend denkt sich der Mann wohl das die Mitarbeiter ein Rotes Tuch über die Türklinke gehängt haben oder die Frau selbst um Spannen zu verhindern. Naja egal, der Mann checkt aus dem Hotel aus.
An der Rezeption gibt er die Schlüssel zurück und fragt was es nun genau mit dem Zimmer "247" auf sich hat und wer diese Frau dort sei. Die Hotelier antwortet ohne jegliche Emotionen:
„Dort wurde vor 15 Jahren eine junge Frau ermordet, seitdem spukt sie in dem Zimmer. Sie fesselt und tötet jeden Eindringling der das Zimmer "247" betritt.“ Der Mann ist schockiert und fragt nach dem Aussehen der Frau. Die Hotelier daraufhin: „Naja die Frau ist kreidebleich, nur die Augen sind Rot wie Feuer.“
Ich hoffe ich konnte dir helfen liebe Grüsse aus der Schweiz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lukomat99
28.04.2016, 20:29

Hier noch eine Erklärung falls man die Geschichte mit dem Mörder ohne Beine nicht versteht.
Erhält sich zuerst mit der einen und danach mit anderen Hand an etwas fest Tabtab und zieht sich danach vorwärts.tschschsch
Soweit ich das verstanden habe blickt der Besucher am Schluss der Frau direkt in die Augen.

0
Kommentar von Lukomat99
28.04.2016, 20:29

Kuchisake Onna*
Sorry😄

0

Slender man, kuck mal auf creepypasta.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?