Grundwasser: Wasser absenkung

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wieviel du entnehmen kannst, kannst du eigentlich nur mit einem Bodengutachten, das heißt mit einer Bohrung bestimmen.

Je nachdem wie hoch der Grundwasserspiegel ist, und in Abhängigkeit vom kf-Wert (Filtergeschwindigkeit) kannst du dann berechnen, wie viel wasser du aus dem Boden bekommst.

Dass der Ertrag geringer wird, kann ich mir nicht vorstellen. Schließlich ist das Grundwasser meistens tiefer, als die Pflanzenwurzeln kommen.

Generell brauchst du aber für jede Grundwasserentnahme eine Genehmigung der Unteren Wasserbehörde, also vom Landratsamt/Stadt. Die können dir auch in Sachen Quantität weiterhelfen.

Ich weiß nicht genau was du damit meinst >mein Ertrag der Agrarfläche geringer wird< oder welche Gefahr für deine Nutzfläche bestehen sollte, wenn du sie mit Wasser aus einem Kanal oder dem Boden bewässerst. Das ist doch nur Wasser, oder nicht? aber ich denke nicht, dass du dir Sorgen um den Grundwasserspiegel machen musst :) Da ist genügend Wasser vorhanden.

Wasser im Keller durch Regen?

Wir hatten hier vor ca einer Woche Sturm und Starkregen. Ungefähr zeitgleich haben wir die Heizung in Betrieb genommen. Jetzt ist da, wo die Therme ist, auf dem Boden eine Pfütze aufgetaucht. Seitdem immer wieder neue Pfützen. Die Wände an der Stelle sind auch ungefähr bis zur halben Höhe feucht. Alle Rohre und Leitungen aber sind trocken 🤔. Im Boden sind keine Risse oder ähnliches, wo das Wasser durch gekommen sein kann. Es ist auch nicht im ganzen Keller , nur immer in der einen Ecke. Wir haben hier einen recht hohen Grundwasserspiegel. Kann es sein, dass der durch den starken Regen angestiegen ist und sich das Wasser jetzt poröse stellen in der Wand sucht und nach und nach heraussickert? Ich habe keine Ahnung, ob das schonmal war, weil wir das Haus erst vor ein paar Monaten gekauft haben. Weiß jemand, was das sein kann und was man machen kann?

...zur Frage

Wie entferne ich diese Flecken aus dem Parkett?

Hey!

Ich habe vor einigen Tagen den Backofen mit Wasser, Maschinengeschirrspülmittel und einem Reiniger, der aliphatische Kohlenwasserstoffe und Tenside enthält, sauber gemacht. Dabei ist etwas auf den Boden, der aus Parkett besteht, getropft. Obwohl ich direkt reagiert habe und die Reiniger-Fett-Mischung vom Boden mit einem feuchten Tuch aufgewischt habe, sind dunkle Flecken entstanden. Anschließend wurde der Boden auch nochmal mit Holzbodenseife gereinigt, was jedoch auch nicht geholfen hat.

Das Parkett besteht aus Eiche und ist lediglich geölt. Hausmittel oder spezielle Fleckenentferner habe ich bis jetzt noch nicht ausprobiert. Kann man in diesem Fall noch etwas ausprobieren bzw. gibt es etwas, was bei dieser Art von Flecken empfehlenswert ist? Andernfalls bleibt vermutlich nur Abschleifen übrig.

Liebe Grüße
Erika

...zur Frage

Dusche Abgrenzung für den Boden

Hallo,

ich habe ein Frage bezüglich meiner Dusche.

Die Dusche ist in einer Ecke im Bad eingebaut mit einer Absenkung im Boden für das Wasser.

Damit das Wasser nicht überall im Bad rumspritzt, ist ein Duschvorhang aufgehängt.

Das Problem ist, dass das Wasser den Vorhang runter läuft und allgemein das Wasser rumspritzt beim Aufkommen auf den Boden. Der Duschvorhang ist ungefähr 8-10 cm über dem Boden hängend. Ich brauche irgendetwas was ich auf den Boden (am besten kleben kann, Als Beispiel ein Kabeltunnel) kleben kann und um die 8-10 cm hoch ist.

Habt ihr Ideen?

...zur Frage

Asbest Materialprobe entnehmen (Kleber)?

Hallo zusammen,

ich habe vor ein paar Tagen schon die Frage gestellt, ob in meinem Boden Asbest enthalten sein könnte.

Die Gefahr ist zwar eher als gering einzustufen, aber ich möchte, einfach für meinem eigenen Seelenfrieden, jetzt doch eine Materialprobe entnehmen. Um den Belag selber mache ich mir mittlerweile nicht mehr solche Sorgen(wird trotzdem getestet), es geht eher um den Kleber.

Ich kenne mich mit den Schutzmaßnahmen aus.

Es geht nur darum, wie ich eine Probe des Klebers entnehme, und wie ich überhaupt den Kleber definitiv erkenne.
Ich poste hier nochmal das Foto vom Boden, aber, wie geschrieben, der Boden ist mittlerweile zu (allerdings mMn nicht fachgerecht). Ich komme jedoch noch an eine Stelle an der Tür, wo ich noch ein Brett entfernen kann. Stelle versiegele ich danach mit Lack und dann kommt ein neues Brett wieder drauf. Es geht darum, ob man mir anhand des Fotos zeigen kann, wie ich den Kleber erkenne. Und entferne, wenn der auf dem Boden ist. Kann ja sein, dass ich an der neuen Stelle nichts am Teppich habe.

Wie entnehme ich also eine Probe des Klebers? Weichmachen, Cuttermesser, wie erkenne ich Klebereste am Teppich, überhaupt den Kleber usw.

Ich hoffe jemand mit Erfahrung kann mir helfen.

Vielen Dank schon einmal vorab!

...zur Frage

Überschwemmung im Haus. Boden trocken?

Hat jemand professionell Ahnung von folgendem Problem? Bei uns stand das Wasser für ca 1 Stunde 10 cm hoch in der Wohnung und der Boden (Parkett) wurde dann innerhalb von zwei Stunden danach komplett trocken gemacht . Seltsamerweise ist er jetzt immer noch trocken. Glaubt ihr wenn man jetzt den Sommer über den Boden immer schön aufheizt dass dann definitiv kein Wasser / Schimmelgefahr im Winter besteht ? Oder sollte man den Boden raus machen auch wenn er komplett trocken ist auf der Oberfläche. Es ist Parkett

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?