Grundumsatzmessung macht mich stutzig?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Grundumsatz ist das, was der Körper für seine Funktionen benötigt.

Dazu kommt noch das, was du im Alltagsbetrieb verbrauchst, denn du bewegst dich ja auch in den 12 oder 13 Stunden, in denen du keinen Sport betreibst, ein wenig. Da kommt zusammen mit dem Grundumsatz schon mal auf 1800 bis 2000 Kalorien, selbst wenn du nur zur Schule gehst oder im Büro arbeitest.

Und dann betreibst du noch Sport. Ich weiß nicht welchen, aber pro Stunde wirst du da je nach Art der Betätigung auch nochmal zwischen 400 und 800 Kalorien los.

Wenn du bei deinem Kalorienverbrauch und deiner Kalorienzufuhr nicht zunimmst, machst du anscheinend alles richtig.

Das passt. Der Grundumsatz dient nur der Funktion der Organe. Der Arbeitsumsatz passt auch. Wenn Du viel Sport machst, egal ob aeroben oder aneroben, verbrauchst Du täglich noch zusätzlich Energie. Wenn Du mehr Muskulatur aufgebaut hast, zehren die auch.

Ungenau Kalorien gezählt und/oder falschen Tagesbedarf ausgerechnet.

Der Grundumsatz ist nur der, was dein Körper benötigt, um zu funktionieren. Sprich einfach nur bei völliger Ruhe dahinvegetieren.

Dazu kommen dein normaler Alltag+Sport. Dann solltest du wahrscheinlich auf die ~2000-2200 Kcal oder mehr kommen, je nachdem wie viel Sport du betreibst und wie muskulös du bist.

Was möchtest Du wissen?