Grundumsatz überschreiten?

3 Antworten

Der Grundumsatz ist vollkommen uninteressant. Der Grundumsatz gibt nämlich nur den Bedarf zur Selbsterhaltung an. Also das, was du verbrauchen würdest bei 24h Schlaf. 

 Der Gesamtbedarf ist maßgeblich. Da fließen nämlich deine Aktivitäten mit ein.

Und da kommt es drauf an. Wenn du aufbauen möchtest, musst du den Gesamtbedarf überschreiten. Wenn du definieren möchtest, musst du ihn unterschreiten. 

Unabhängig vom Kraftsport, den Grundumsatz zu unterschreiten ist nie eine gute Idee (auch bei einem Abnahmevorhaben nicht). Ob die umgesetzten Kalorien durch Kraftsport verfuttert werden sollen, ist davon abhängig, ob man abnehem möchte (Aber Achtung, man verschätzt sich ganz leicht, wie wenig Kalorien man wirklich dabei verbrennt)

Dennoch Kraftsport mit ergänzendem Ausdauersport (wichtig!!!) ist gut, aber nicht übertreiben und jeder Muskelgruppe mindestens 48 Std Regeneration gönnen)

Bitte auch beachten, dass Muskelaufbau nur sehr langsam geht (ohne Mittelchen, von denen abzuraten wäre)


ich habe eher das Problem auf 1800 kcal zu kommen, weil ich relativ schnell Satz werde... Habe aber einen Körperfettanteil von 20.3% und mein Ziel sind vorerst etwa 15%. Weiß nun nicht wie ich das ganze angehen soll...

0
@BobbyDerBaba

Dann steiche Lightprodukte aus deinem Ernährungsplan, ein paar Nüsse oder ein EL Öl mehr in deinem Salat sind z.B. gut, um gesund auf deine Grundumsatzkalorien zu kommen. Bitte nicht unterschreiten, weil dein Körper dann glaubt, er muss hungern und Funktionen einstellt.

Wenn du übrigens eine Frau bist, sind 20% absolut im sehr gut gesunden Bereich, alles unter 12% wäre bedenklich. Für einen Mann wärst du immer noch im mittleren Bereich.

0

Mehr, der Grundumsatz gilt für einen normalen ausgewogenen Tag. Wenn du wegen sportlicher Betätigung mehr Kalorien verbrennst musst du dementsprechend auch mehr zu dir nehmen, sonst hemmst du dein Muskelwachstum.

Wichtig ist aber auch nicht nur wie viel du isst, sondern vor allem was du ist!

Hab jetzt einfach mal meinen letzten Kommentar kopiert: ich habe eher das Problem auf 1800 kcal zu kommen, weil ich relativ schnell satt werde... Habe aber einen Körperfettanteil von 20.3% und mein Ziel sind vorerst 15%. Weiß nun nicht wie ich das ganze angehen soll...

0
@BobbyDerBaba

Dann ist es noch wichtiger was du isst. Versuche deine Proteine durch ungesättigte Fettsäuren zu dir zu nehmen (Nüsse, Fisch, Oliven, Avocados z.B.) Die sind optimal für deinen Muskelaufbau. Dafür möglichst wenig Zucker. 

Allerdings ist Kraftsport nicht optimal zum Fettverbrennen. Natürlich ist das ein Nebeneffekt, allerdings würde ich dafür eher auf Cardio gehen und ab einem guten Level auf Krafttrainig umsteigen. Oder eben simultan.

0
@Zatarong

Hallo!

Die Ausage: „der Grundumsatz gilt für einen normalen ausgewogenen Tag" ist falsch!

Der Grundumsatz beschreibt den Verbrauch bei völliger Ruhe, z.B. Schlaf!


0

Fitness: Muss man den Grundumsatz (Essen) eigendlich abbauen bzw verbrennen?

Mich hätte mal intressiert, ein normaler Mensch hat ja cirka 2000 kcal Grundumsatz am Tag. Das heißt ja das man soviel unbedingt essen sollte , oder ? Oder was bedeutet das genau? Muss man diese 2000 Kcal dann verbrennen, und danach nimmt man erst ab? Ich meine wenn man die 2000 verbrannt hat, und dann weiter Sport macht, nimmt man dann erst ab, oder nimmt man auch wenn man weniger als den Grundumsatz verbrennt ab? Was hat das alles mit sich aufsich? Kann mir das jemand mal erklären? Danke :) Auf Google verstehe ich es nicht ganz. wie schaffe ich es ohne fitnessstudio, im winter also jetzt schon, fett zu verbrennen und stattdessen als mädchen mit 14 einen schönen sportlichen leicht muskulösen bauch zu bekommen?

...zur Frage

Alkohol - Auswirkungen auf Abnehmen?

Hallo,

Ich weiß, das Alkohol die Fettverbrennung hemmen oder sogar ganz behindern soll. Aber so ganz genau verstehe ich nicht, was das bedeutet / wie es abläuft

ich hätte zwei fragen dazu:

1) nehmen wir zum Beispiel an, ich würde an einem Tag so viel Alkohol aufnehmen, dass es für den Körper 20 Stunden / also ungefähr einen ganzen Tag dauern würde den Alkohol abzubauen. Was genau würde das jetzt hinsichtlich des fettabbaus / der verbrannten Kalorien bedeuten?

Würde ich an diesem Tag einfach gar keine Kalorien verbrennen? Oder nur die von meinem grundumsatz?

mein Gesamtumsatz beträgt 2700 Kalorien, mein grundumsatz 1400 ungefähr, was davon würde jetzt nicht verbrannt werden? Würde quasi nur der grundumsatz verloren gehen, aber die 1300 Aktivitätskalorien nicht?

2)was mich direkt zur zweiten Frage bringt:

würde es an dem Tag dann überhaupt Sinn / einen Unterschied machen, wenn ich mich so viel bewege wie sonst und ungefähr 1300 Kalorien Extra verbrenne?

Oder würde es quasi keine Rolle spielen und den selben Effekt bringen, wie den ganzen Tag nur auf’n dem Sofa zu liegen, da ja eh nix verbrannt wird? aber ich glaube und hoffe das macht so keinen Sinn :D

Ich hoffe jemand von euch versteht worauf ich hinaus möchte, und kann mir das ein bisschen erklären. Damit ich verstehe, woher ich weiß, wie viel weniger Kaloriendefizit ich an diesem Tag hätte, im Gegensatz zu einem normalen Tag.

Ich weiß natürlich, dass Alkohol auch sehr viele Kalorien hat, aber die ignoriert bei der Frage bitte einfach, es geht mir hier nur um den Stoffwechsel.

Vielen Dank schonmal!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?