Grundstück verkaufen, welche Kosten entstehen mir als Verkäufer?

1 Antwort

Es kommt darauf an, was im Grundbuch noch für (ältere) Einträge drin stehen - ob die vorher gelöscht werden können / müssen. Diese Kosten trägt in der Regel der Verkäufer. Gebühren für die Neueintragung gehen auf jeden Fall zu Lasten des Käufers, genauso wie die Grund-erwerbssteuer. Allerdings kann ich nicht genau sagen, inwieweit die Gebühren für den Notar auf Käufer und Verkäufer aufgeteilt werden.

Haben das Grundstück von der Treuhand erworben und damals komplett bezahlt. Was ist mit älteren Einträgen gemeint? Im Grundbuch stehen wir als Eigentümer und Treuhand als Eigentümer wurde gelöscht ... wenn ich das richtig gelesen habe.

0

Wann bezeichnet man ein unbebautes Grundstück als erschlossen?

im konkreten Fall wird ein unbebautes Grundstück welches an einer Seite an der Straße/ Bürgersteig grenzt als erschlossen bezeichnet da an der Straße Kanäle liegen. Versorgungsleitungen liegen auf dem Grundstück selber nicht. d.h. der Erwerber/Käufer muss für die Leitungen von dem Grundstück bis zu dem Anschluss der z. B.Stadtwerke (Straßenseite) selber aufkommen ? nennt man dieses dann erschlossen ?, wann wäre dann ein Grundstück nicht erschlossen?

ich hoffe einigermaßen verständlich erläutet, vielen Dank vorab lg jojlen

...zur Frage

Betrug bei Hausverkauf

Ich habe mein Haus verkauft, notariell beurkundet. Dann kam kein Geld....nach 6 Wochen Warten und vom Verkäufer immer wieder hingehalten, erfuhr ich, dass ich an Betrügern verkauft habe. Der Notar macht die Verträge rückgängig und will jetzt die Rechnung der Beurkundung mir zukommen lassen, obwohl im Kaufvertrag steht, dass der Käufer zahlen muss. Der Notar kommentiert dieses, dass es Gestze über diesen Ablauf gibt. (der Käufer kann ja auch sterben,etc. dann kann der Notar das Geld vom Verkäufer fordern) Ist dieses richtig? Muss ich bei Betrug trotzdem die Kosten tragen???

...zur Frage

Kann ich meinen Nachbarn kosten, die absichtlich von ihnen verursacht worden sind in Rechnung stellen. Bitte lest die Beschreibung...?

Hallo, vor kurzem haben wir unseren Nachbarn ein Brief geschickt, indem wir sie darüber informiert haben, dass in kürze Bauarbeiten an unserem Grundstück beginnen und das Unternehmen dafür über ihr Grundstück fahren muss. Kurz darauf haben die Nachbarn einen Zaun errichtet, der es unmöglich macht über ihr Grundstück zu fahren. Dadurch entstehen nun Mehrkosten, kann ich mich irgendwie dagegen wehren? Habe ich die Möglichkeit meinen Nachbarn den Transport in Rechnung zu stellen oder eine Entschädigung zu verlangen? Wir haben übrigens nur Wegerecht

...zur Frage

unbebautes Grundstück verkaufen, wieviel steuern muss ich vom gewinn zahlen

Wir, Hausfrau/mutter und mein partner Straßenbauer möchten ein noch sehr günstiges unbebautes Grundstück kaufen und es in zwei Wochen wieder verkaufen. Müssen wir den Gewinn dann versteuern, wenn ja wieviel wäre das circa in prozent. Oder sind das dann 50% spekulationssteuer? Danke schonmal im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?