Grundstück Erbe, Bruder will Anwalt einschalten. Was passiert schlimmstenfalls?

11 Antworten

Die laufenden Kosten des Grundstücks trägt die Erbengemeinschaft. Nur weil der Miterbe meint, deine Mutter sei dafür zuständig, einen Interessenten für das Grundstück zu finden, heißt das noch lange nicht, dass sie hierzu verpflichtet ist oder gar die Kosten übernehmen muss, wenn das Grundstück nicht veräußert wird. An der Veräußerung müssten ohnehin alle Erben mitwirken.

Der Anwalt kann auch nicht mehr machen, als etwaige Ansprüche des Miterben zu verfolgen. Hier sehe ich keine Grundlage für einen Erstattungsanspruch, kenne den Fall aber natürlich auch nicht in den Einzelheiten.

Vielen Dank! Das hilft mir schon weiter.
Da kann ich sie erstmal etwas beruhigen.

0

Die Erben sind grundsätzlich gleichberechtigt und das Erbe wird von den Erben gemeinschaftlich verwaltet. Natürlich kann ein Erbe nicht von den anderen Erben verlangen, das ein Käufer gefunden wird. 

Wenn der Bruder einen Anwalt beauftragt, dann kann er das tun. Er muß dafür natülich die Kosten selbst tragen. Nur wenn die Erbengemeinschaft den Anwalt beauftragt, wozu die anderen beiden Erben natürlich zustimmen müssen, muß die Erbengemeinschaft den Anwalt bezahlen. Der Anwalt kann natürlich versuchen, sich nachträglich von der Erbengemeinschaft als ganzes beauftragen zu lassen.

Wieder etwas anderes wäre es, wenn die Mutter oder Sie in Verzug geraten würden, dann könnten Anwaltskosten als Verzugsschaden geltend gemacht werden.

Für einen Verzug muß aber zunächstmal die Forderung überhaupt gestellt werden. "Kümmere dich" ist keine Forderung zumal die Post ja offenbar den Bruder zugestellt wurde.

Eine Forderung wäre z.B. den Anteil an der Grundsteuer in Höhe von 1534,78€ bis zum 17.11.2017 auf Konto XY zu überweisen.

Aber ehlich gesagt, braucht man bei den meisten Rechnungen normalerweise keinen Anwalt um diese inhaltlich zu prüfen und auf die Erben entsprechen deren Anteil zu verteilen.

Meine Mutter war ziemlich am Ende, weil er mit ihr echt umgeht wie ein
Stück ... (ihr wisst schon), am Telefon schreit, beleidigt und droht

Da sollte die Mutter schlicht auflegen, und ggf. die Nummer sperren. Wenn er was will muß er das dann eben schriftlich machen. Beleidigungen sind im übrigen strafbar, auch wenn die Restbestände der Staatsanwaltschaft da wohl kaum etwas unternehmen werden.

Ob ein Anwalt den Ton des Bruders überhaupt übernehmen würde, halte ich mal für ziemlich fraglich, denn der Bruder kann nicht anordnen, dass die Schwester den Verkauf regelt, er kann sie höchstens bitten, sich zu kümmern und wenn sie einwilligt, müsste die Erbengemeinschaft, also du, deine Ma und der Bruder, erst einmal schriftlich festhalten, dass deine Ma im Sinne der Erbgemeinschaft das Haus verkaufen soll und darf und allein für alle tätig werden soll.Ich gehe mal davon aus, dass ihr einen Erbschein habt, auf dem ihr drei Erben mit Erbquote aufgeführt seid, oder?

Es ist richtig, dass alle Kosten, die für das Erbe anfallen, nach Erbquote geteilt werden, also in eurem Fall muss jeder ein Drittel aller Kosten tragen. Du also auch. Solange es noch Barvermögen des Erblassers gibt (Oma wird ja wohl ein Konto gehabt haben), werden die Schulden davon beglichen.

Auflösung Erbengemeinschaft Verkauf Immobilie ein Mitglied weigert sich?

Wir sind eine Erbengemeinschaft die ein Haus besitzt insgesamt sind wir 8 Mitglieder denen das Haus zu unterschiedlichen Teilen gehört mir gehören 50 % Das Haus soll nun verkauft werden 7 Mitglieder sind einverstanden 1 Mitglied widersetzt sich aus dem Grund weil er eine Garage auf dem Grundstück des Hauses nutzt die zum Haus gehört . Da bei einen Verkauf des Hauses er diese Garage nicht mehr nutzen kann weil das ja der neue Besitzer nicht mitmachen würde wird jetzt das Einverständnis zum Verkauf verweigert . Ich kümmere mich gerade darum das es verkauft werden kann das Haus ist sehr sanierungsbedürftig und man muss froh sein wenn sich jemand findet der das kauft das Grundstück ist abgeschlossen eine Person die es kaufen wollte ist aus diesen Grund der Garagennutzung wieder von Ihren Kaufabsichten abgerückt . Was kann ich machen das wir das Haus überhaupt mal verkauft bekommen. Brauch ich einen Anwalt dazu bzw wer müsste die Kosten tragen. Für mich ist das alles Neuland .

...zur Frage

Wie verläuft eine Grundstücksaufteilung bei Uneinigkeit zweier Erben?

Ein Grundstück wurde an zwei Erben testamentarisch zu gleichen Teilen vererbt. Einer von Beiden möchte auf dem Grundstück bleiben und der andere Erbteil möchte sein Anteil ausgezahlt bekommen. Der Erbe der bleiben will, kann den Anteil aber nicht auszahlen. Der Erbe der ausgezahlt werden möchte kümmerte sich dann um einen potenziellen Käufer für sein anteiliges Erbgrundstück. Eine Zustimmung des bleibenden Erben zur Kaufabwicklung bekommt sie jedoch nicht. Wie verhält man sich weiter. Anwalt ist schon eingeschaltet.

...zur Frage

Auszahlung wenn sohn Haus der Eltern kauft

Habe ich ein Anrecht auf ein Zahlung wenn mein Bruder das Haus der Eltern kauft ? Wird dies Anteil mässig zum Erbe hinzu gerechnet. da die nur die Schulden vom Haus übernehmen dies aber mit dem kompletten grundstück mehr wert ist.

Habe ich immer ein Recht auf mein Pflichteil auch wenn sie noch leben??

...zur Frage

Erbrecht in EngIand- Ich bin als Executor und Erbe im Testament bedacht. Habe aber bis jetzt keine Unterlagen bekommen.?

Ich habe seit Jahren keinen Kontakt zur Erblasserin gehabt. Sie war in einem Pflegeheim. Ein Anwalt hat ihr Vermögen verwaltet. Als Sie in ins Pflegeheim kam wurde Ihre Wohnung verkauft. (2015) Die Wohnung sollte ich eigentlich erben.  zusätzlich hat sie im Testament mich und eine andere Person die ich nicht kenne als Executor eingetragen. Was kann ich jetzt machen und was bedeutet dass für mich.

Ich weiß auch nicht ob überhaupt noch Vermögen besteht. Einen teuren Anwalt kann ich mir nicht leisten. Gibt es Möglichkeiten was was herauszufinden?

und noch eine Frage. Bekommen Ehefrauen von verstorbenen Ehegatten auch eine Witwenrente. Und wird in England auch Pflegegeld bezahlt.

Ich bedanke mich im Voraus für alle Antworten.

...zur Frage

Vermieter verkauft Wohnungen?

Mein Vermieter (eine GmbH) verkauft alle 35 Wohnungen im Haus, darunter auch die Wohnung, in der ich lebe.

Sollte der Vermieter einen Käufer finden und dieser dann Eigenbedarf anmeldet, müsste ich aus der Wohnung raus.

Ich hätte dann 3 Monate Zeit mir eine neue Wohnung zu suchen. Sollte ich aber keine finden (was sehr wahrscheinlich ist), würde ich auf der Straße landen.

Würde es sich lohnen einen Anwalt zu suchen um sich dagegen zu wehren, oder ist man als Mieter chancenlos?

...zur Frage

Hallo ist meine halbschwester genauso erbberechtigt wie mein bruder wenn ich sterbe

Hallo wenn ich mal sterbe ist dann meine halbschwester genauso erbberechtigt wie mein bruder sie ist die tochter meiner mutter aber nicht meines vaters beide eltern sind schon tot

Danke im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?