Grundstück auf Erbpachtrecht -> erfolgt ein Grundbucheintrag des Pächters?

3 Antworten

Ja, Du musst Grunderwerbssteuer zahlen, ja, das Erbbaurecht wird im Grundbuch festgehalten (und noch in einem zweiten Buch).

Und der Übergang des Erbbaurechts an deine Erben geschieht automatisch (nur das Vorkaufsrecht evtl. nicht).

0

Du brauchst keine Grunderwerbssteuer zu zahlen, denn du "erwirbst" das Grundstueck ja nicht.

Es erfolgt eine Eintragung im Grundbuch, die Dir alle Rechte sichert.

Das ist falsch. Laut Grunderwerbsteuergesetz stehen Erbbaurechte Grundstücken gleich (§2). Nur die Berechnung ist anders (weil es keinen Kaufpreis gibt), zahlen muss man aber.

0
@FataMorgana2010

Fata. Ich habe ein Grundstueck auf Erbpachtbasis erworben und keine Steuern bezahlt.....na ja, vielleicht war ich in diesem Falle mal ein Glueckspilz.

0

Es erfolgt lediglich ein Eintrag in der Abteilung II des Grundbuchs.

Habe jemand das Vorkaufsrecht für mein Grundst. eingetr. Wie widerrufe / lösche ich es?

Vor Jahren habe ich meiner Schwester für mein Grundstück mit Haus aus fam. Gründen ein Vorkaufsrecht im Grundbuch eintragen lassen. Nun hat sich vieles geändert. Wie kann ich dieses Vorkaufsrecht aus dem Grundbuch löschen bzw. widerrufen?

...zur Frage

Eigentumsverschaffungsvormerkung schon 21 Jahre im Grundbuch ist sie noch gültig?

Wir haben ein Grundstück geerbt sind auch im Grundbuch eingetragen, jetzt meldet sich ein eventueller Käufer. er hat vor 21 Jahren eine Eigentumsverschaffungsvormerkung eintragen lassen. er sagt er hätte auch ein Eintrag im Grundbuch in Abteilung 1, wie ist das möglich

...zur Frage

Auf was ist bei einem Pachtvertrag fürn Grundstück zu achten?

Ich will mir evtl. ein Freizeit Grundstück pachten, wo bisher noch kein Bungalow oder Freizeit Holzhaus drauf steht. Dies will ich selber drauf bauen, habe aber die Befürchtungen daß der Verpächter viell. irgendwann das Grundstück verkaufen will. Was ist dann mit den von mir gebauten Häuschen, was ja einige Euros kosten wird. Habe ich das Vorkaufsrecht? Was darf ich alles als Pächter veranstalten ohne mir ein OK zu holen ?? (z.Bsp. nen neuen Zaun ziehen zur Straße oder nen Holzschuppen abreißen, der sich bereits drauf befindet) Wer hat nen paar Tipps....

...zur Frage

Grundbucheintrag bei Pachtgrundstück...?

Ich besitzte seit DDR -Zeiten ein Pachtgrundstück....Durch meine Scheidung und einer Sch eidefolgevereinbarung wurde mir der Garten als alleiniger Nutzer überlassen.Meine Frage: steht man bei einen Pachtgrundstück (Nutzland ) im Grundbuch oder ist der Pächter im Grundbuch verankert.

...zur Frage

Grundschuldeintrag, kann man den im Nachhinein anzweifeln?

Hallo, ich habe da eine Frage, folgender Fall:

Eintrag auf ein Grundstück im Grundbuch, die Grundschuld beträgt 30.000 euro.

Das Grundstück hat einen Wert von ca. 7000.- die im Grundbuch eingetragene Person verlangt nun den Übertrag des Grundstücks, der Schuldner behauptet nun , das es zum damaligen Zeitpunkt keinen Darlehnsvertrag über die Summe gegeben hat, und deshalb die Ansprüche nicht geltend gemacht werden können, ist das Richtig? und muss die im Grundbuch eingetragene Person einer Löschung zustimmen , weil kein Darlehnsvertrag besteht? Aur das Geld , 30000.- wird sowiso verzichtet, es geht nur um die Übertragung des Grundstückes, damals wurde eine sofortige Pfändung ohne Einspruch vereinbart. Bitte bei Rückfragen melden. Ich bedanke mich für aussagekräftige Antworten.

...zur Frage

Wie lange kann eine Gemeinde mit Vorkaufsrecht auf ein Grundstück einen Kaufvertrag "blockieren"?

Ich bin in Verhandlungen mit einem Insolvenzverwalter zum Erwerb eines Grundstückes in meiner Gemeinde. Die Gemeinde hat ein im Grundbuch eingetragenes Vorkaufsrecht auf dieses Grundstück. Inzwischen hat die Gemeinde den Insolvenzverwalter mitgeteilt das sie ihr Vorkaufsrecht ausüben will. Das würde bedeuten Sie müsste in meinen bereits unterzeichneten Kaufvertrag einsteigen-und den von mir ausgehandelten Preis bezahlen. Nun zögert die Gemeinde aber wieder, Sie möchte gern den Preis frei verhandeln.

Wie kann ich das Grundstück vielleicht trotzdem kaufen-oder kann die Gemeinde mit Ihren Vorkausrecht meinen Kauf jetzt ewig blockieren?? Das Vorkaufsrecht steht ja nun leider im Grundbuch...

Muss sie nicht irgendwann das Grundstück kaufen??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?