Grundstück- Nicht bebaubar, Kein Gewerbe

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Darüber gibt Ihnen das Bauamt der zuständigen Kommune Auskunft!

Welche Nutzungen auf dem Grundstück zulässig und möglich sind richtet sich nach der Bauleitplanung (Flächennutzungs- und/oder Bebauungsplan) und der Erschließung. Wenn da steht "Kein Baugrundstück" darf man darauf keine baulichen Anlagern, auch keine Zäune oder Gartenhäuser errichten. Auch wird die Nutzung beschränkt sein; ob Gartennutzung, Landwirtschaft oder Wald ist offen; auch Altlasten sind nicht ausgeschlossen.

Aufgrund solch laienhafter Beschreibungen kann man kein Grundstück kaufen.

einfach bei der zuständigen kommune anfragen was möglich ist

Alles, wofür du keine Baugenehmigung, kein Statiker, kein Architekten brauchst. Meine Eltern haben so ein Grundstück auch - es fehlt die Straßenanbindung, darum dürfen sie nicht bauen. Aber Gartenhaus, Zäune, ein Grill, ein Gewächshaus, eine Hundehütte, ein Hühnerstall und sowas ist völlig in Ordnung.

Wichtig ist, das du herausfindest, warum es kein Baugrundstück ist. Wenn es z.B. wirklich keine Straßenanbindung hat, musst du ja irgendwie draufkommen - über die Grundstücke der Nachbarn. Das müssen die aber erstmal erlauben.

Kompletter Unsinn eines baufachlichen Laien.

0

Es ist unverantwortlich, dass solche grundsätztlich falsche Antworten mit rechtswidrigen Inhalten, durch die ein Fragesteller erheblichen Schaden erleiden kann, von GF nicht beseitigt werden !!!!

0

Was möchtest Du wissen?