Grundsteueraufteilung

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Darf das so sein?

Wenn in Deinem Mietvertrag vereinbart, ja. Allerdings nur anteilig für Deine Wohnfläche bzw. Wohneinheit.

Möglicherweise hat er bei Dir erst im Mietvertrag die Umlage von Grundsteuer aufgeführt. Wenn das so ist, darf Deine Grundsteuer aber nur anteilig zu Deiner gemieteten Wohnungsgröße berechnet worden sein. Der Vermieter muß in der korrekten Abrechnung aufführen, mit wieviel qm jeder Mieter am Haus beteiligt ist.

Nein, nach mir ist auch noch ein Paar eingezogen bei denen auch keine Grundsteuer berechnet wird.

0

Ja, sofern das in Deinem Mietvertrag vereinbart ist, darf das so sein, allerdings nur anteilig anhand des vereinbarten Umlageschlüssels. Es kann ja sein, dass die Umlage der Grundseteuer in den anderen Verträgen nicht vereinbart ist oder der Vermieter sie aus anderen Gründen nicht in Rechnung stellen kann oder will, das ist seine Sache...

Die Grundsteuer gehört wie die Haushaftpflicht zu den Nebenkosten. Somit ist sie endweder durch die Mietparteien zu teilen, oder nach Qm oder nach Personen. Dies sollte aber aus dem Mietvertrag ersichtlich sein.

Was möchtest Du wissen?