Grundsicherungsrente

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Davon soll alles ( Krankenkasse, Miete und Essen ) bezahlt werden. Ist das richtig?

Krankenkasse? wenn du eine Rente über die Deutsche Rentenversicherung beziehst und in einer gesetzlichen Krankenkasse versichert bist, dann werden die Beiträge von deiner Rente direkt abgeführt und du bist dafür versichert.

Wie kommst Du auf Lebenskosten 361 Euro? Der Regelsatz beträgt doch 391 Euro.

Du solltest bekommen: Regelsatz + Wohnunterkunftskosten (angemessene Miete + Betriebskosten + Heizung), und wie hier schon geschrieben, die Krankenkasse wird direkt vom Amt überwiesen. Angerechnet wird Deine Rente.

Dir wird dann auf Dein Konto überwiesen einmal die Rente vom Rententräger und als zweite Überweisung die aufstockende Grundsicherung vom Grundsicherungsamt.

.

Bei weiterem Beratungsbedarf google mit sozialberatung und füge Deinen Wohnort hinzu (oder den nächstgrößeren, falls Deiner klein ist). - Dir werden so Beratungsstellen wie die Caritas, Diakonisches Werk, Paritätischer Wohlfahrtsverband oder die Arbeiterwohlfahrt (AWO) gezeigt. Vereinbare dort einen Beratungstermin.

Hallo Christa51,

Sie schreiben:

Wenn man eine Erwerbsunfähigkeitrente von 291 € bekommt, und dann Hilfe zur Grundsicherung braucht, ist diese Berechnung vom Amt dann richtig?<

Antwort:

Die Erwerbsunfähigkeitsrenten gibt es nur für bis 31.12.2000 bewilligte Altfälle!

Seit 1.1.2001 gibt es nur noch die teilweise und die volle Erwerbsminderungsrente, welche ggf. bei nicht ausreichender Rente durch die Grundsicherung ergänzt wird!

google>>

deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/03_broschueren_und_mehr/01_broschueren/01_national/erwerbsminderungsrente_das_netz_fuer_alle_faelle.html

google>>

deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/5_Services/01_kontakt_und_beratung/02_beratung/03_haeufige_fragen/02_grundsicherung_node.html

Sowohl für die Berechnung der Erwerbsminderungsrente als auch ergänzend betreffs der Grundsicherungsleistungen ist in erster Linie Ihre zuständige DRV-Rentenanstalt Ihr kompetenter Ansprechpartner und ergänzend Ihr zuständiges Sozialamt!

Um eine rechtsverbindliche Antwort auf Ihre Frage zu erhalten, sollten Sie sich also an Ihre zuständigen Sozialleistungsträger wenden!

Hierzu Termin vereinbaren und immer alle Ihre Unterlagen mitnehmen, dann sind Sie auf der sicheren Seite, denn der Teufel steckt, wie so oft, buchstäblich im Detail!

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Christa51 03.07.2014, 13:04

Guten Morgen, ich danke erstmal allen für die hilfreichen Antworten. Nächste Woche gibt es einen Termin zur Beratung. Grüße Christa 51

0

Was möchtest Du wissen?