Grundsicherung.Freundin bekommt Mindestlohn.was bleibt über?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

https://www.anwalt.de/rechtstipps/hartz-iv-bedarfsgemeinschaft-oder-nicht_001098.html

"Besteht aber tatsächlich keine Unterstützung und werden beispielsweise
gemeinsame Einkäufe abgerechnet, so muss der Antragsteller nachweisen,
dass keine Haushaltsgemeinschaft mit finanzieller Unterstützung
vorliegt. In einem solchen Fall muss der Betroffene der Einordnung
widersprechen. Andernfalls droht eine Leistungskürzung. Der Nachweis ist
schwer zu führen und wird nur gelingen, wenn keinerlei gefestigte
Bindungen bestehen, wie etwa ein gemeinsames Konto."

Wenn du also ein Jahr lang mit deiner Freundin zusammenlebst, gilt das als Bedarfgemeinschaft, und es ist sehr schwer das Gegenteil zu beweisen.

Auch Eltern, Ehepartner oder Kinder sind Unterhaltspflichtig, der Staat bittet sie zur Kasse wenn es möglich ist. Das ist auch ein Grund, warum so viele auf der Straße leben, weil sie nicht ihren Angehörigen auf der Tasche liegen wollen. Und auch ein Grund, warum es so wenig Kinder in Deutschland gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von stawacz
23.07.2016, 20:47

und bei der bedarfsgemeinschaft gibt es doch diesen freibetrag.ich glaub das waren so um die 300 euro.gibt es den auch bei der grundsicherung?und wie siehts mit ihrem auto aus.darf sowas angerechnet werden?

0
Kommentar von stawacz
24.07.2016, 09:56

also das wir kein gemeinsames konto haben lässt sich ja leicht belegen.aber wie siehts mit den einkäufen aus?ich mein ick pack wie gesagt jeden monat einen festen betrag aufn tisch.einkaufen gehen wir dann zusammen.wir haben aber sicherlich nich jeden einzelnen kassenbong gekennzeichnet

0

Was möchtest Du wissen?