Grundsicherung ohne Scheidung

3 Antworten

Auch beim Wohngeld nach den Wohngeldgesetz sind erstmal Unterhaltsansprüchen gegen den Ehemann geltend zu machen, da sie für Wohngeld ein MIndesteinkommen brauch und das ist mit einen 400,- Euro Job nicht erfüllt. Das MIndesteinkommen besteht aus 391,- Euro (angelehnt an den Regelsatz des Jobcenters) und mind. 80% der Miete.

Von den Kindern wird kein amt Geld verlangen dürfen, solange sie nicht vol erwerbsgemindert ist.
Und dass sie von ihrem Mann nichts verlangen will, interessiert die Leistungsträger nicht. Mann kann nicht einfach aus Bequemlichkeit oder Mitleid oder Großzügigkeit Regellungen zu Lasten des Steuerzhalers treffen.
Will sie von ihrem Alten keinen Ehegatten-/Trennungsunterhalt einfordern, wird sie wohl einen sozialversicherungspflichtigen Job mit hinreichend Einkommen finden und annehmen müssen.

sie muß das Trennungsdatum festschreiben .. 1Jahr getrennt leben, nicht unbedingt in einer eigenen Wohnug, sondern halt Bett und v. Tisch getrennt im Haus reicht aus :))

Ternungsunterhalt steht ihr ggf. noch zu zu, dies rechnet der Anwalt aus... nach der Scheidung der der in der Ehe erwirtschaftete Mehrwert geteilt & sie erhält bei Bedarf ein Jahrlang aufstockende Hilfe vom dann EX .. bei einer Langzeitehe, um ehebedingte Nachteile auszugleichen auch länger.

Mutter verweigert Umgang und bekommt Bußgeld vom Gericht - sie selber hat keins, aber ihr Ehemann. Ist er mit seinem Geld für seine Ehefrau haftbar?

...zur Frage

Ehemann erhält Rente?Ehefrau Hartz 4?

Mein Mann bekommt Rente 467,41€ und Grundsicherung 183€. Ich bekomme von Job Center223,34€ KDU. Da mir die Rente meines Mannes als Einkommen angerechnet wird 467,41€ minus 30€ = 437,41 ist mein Einkommen . Wir bekommen im Monat dann 875,75€ davon zahlen wir dann die Miete von 572,50€ Rest etwas über 300€ davon geht noch Abschlag Strom ab . 40€ . Mir kommt das komisch vor . Soll ich eine Nachprüfung beantragen

...zur Frage

Was kann bei 700 € Erwerbsminderungsrente noch zusätzlich beantragt werden?

700 € + Grundsicherung + Wohngeld, geht das? Wieviel ist das insgesamt? Darf man zusätzlich einen 400 € Job ausüben? MfG

...zur Frage

Unterhalt für kind aus 1ster Beziehung (neue Ehe und 1 neus Kind kommt)

Hallo Zusammen, ich weiß Ihr werdet mich zerreißen aber ich muss auch über Unterhalt etwas fragen. Ich versteh diese beamtensprache nicht. :( Bin seit 8 Jahren von meiner Ex getrennt (keine Heirat). Aus dieser beziehung stammt mein Sohn (9Jahre). ich bezahle auch monatlich dafür 282€. Jetzt habe ich vor 1 jahr geheiratet und meine Frau ist jetzt im 4 Monat Schwanger. Wir freuen uns sehr auf unser Kind. mein netto einkommen ist max. 2000€ in STK. III. Da meine jetzige Frau, wird die ersten 3 jahre nicht arbeiten. Sie kann max. einen 400€ Job ausüben. Wie und wo werde ich in der Düsseldorfer tabelle Eingestufft? Ich bin doch 3 Leuten unterhaltspflichtig? richtig ? 2 Kinder + meine jetzige Ehefrau )Jetzt meine Frage, wie sieht das mit dem Unterhalt meines ersten Sohnes aus? Wird sich etwas ändern?

Was ich aus sicht eines zu zahlenden Mannes seh ist, das meine Ex, neu verheiratet ist, 3 Kinder hat und beide arebiten gehen. Sie haben weit aus mehr Geld zum Leben wie ich für meine neue kleine Familie. ( Meine Ex bekommt auch für Ihr zweites Kind Unterhalt von einem anderen Mann und jetzt hat sie eine weiteres Kidn von ihren neuen Ehemann). ich glaub so kann man auch leben! Entschuldigung an alle allein Erziehenden Mütter, die haben es echt schwer, aber meine Ex nicht!! Neus Auto, kaufen gerade ein Haus usw.

Ich hoffe Ihr helft mir trotzdem bei meinen Fragen. Ich bezahle immer für meine Sohn, aber man fühlt sich manchmal ungerecht behandelt.

Gruß

Peter

...zur Frage

Gewerbeübergang von Ehemann auf Ehefrau

Hallo, folgender Fall: Ein Mann möchte sein Gewerbe auf seine Ehefrau übertragen.

Eine Maschine und ein Telefon, die der Ehemann für das Gewerbe angeschafft hat, werden an die Ehefrau zum Buchwert verkauft. Da die Ehefrau im Gegensatz zum Ehemann ein Kleingewerbe anmeldet, damit nicht umsatzsteuerpflichtig ist, kann sie die Umsatzsteuer nicht vom Finanzamt zurückverlangen. Oder gibt es einen anderen, besseren Weg?

Evtl. anfallende Gewinne müssen versteuert werden. Da die Gewinne des Ehemanns durch die gemeinsame Veranlagung aber gleichzeitig Verluste der Ehefrau sind, ist das ein Nullsummenspiel. Sehe ich das richig?

Gruß&Dank für hilfreiche Antworten.

...zur Frage

Ehefrau arbeitet und ich als Ehemann muss ich trotzdem um einen Job suchen bzw. Bemühen um einen Job zu finden?

Guten Morgen. Meine Ehefrau arbeitet und wir haben einen gemeinsamen Sohn der jetzt 6 Monate alt ist. Muss ich trotzdem dann eibe Arbeit, obwohl ich auf meinen Sohn aufpassen muss wenn meine Frau immer Arbeiten geht ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?