Grundschullehrer Aussichten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mobilität, Flexibilität und unsicherer Arbeitsplatz sind heutzutage an der Tagesordnung jedes Berufs. Vielleicht muss ja auch Dein Freund umziehen - und dann besteht ja auch noch die Möglichkeit, dass der eine dem anderen hinterher zieht, indem er sich dort eine Stelle sucht, wo der andere ist.

Die Aussichten sind im Moment tatsächlich nicht so gut (=> Schweinezyklus und Geburtenrückgang). Es kommt aber auch auf die Fächer an, die du studierst. Wenn ich mich nicht irre, kannst du mit GHR ja nicht nur an Grundschulen, sondern auch an Real- und Hauptschulen unterrichten, oder?

In diesem Fall würde ich dir zu Mathe / Physik / Chemie raten. Diese Fächer werden immer gebraucht und, falls nicht, gibt es auf dem Arbeitsmarkt für Naturwissenschaftler immer viele Möglichkeiten.

LG

MCX

studier das GS-Legramt, aber frag dich vorher, wie du mit Kindern zurechtkommst und vor allem: Ob du ein Typ bist, der Stress aushalten kann und mit den Menschen /Eltern trotz ganz unterschiedlicher Meinungen, akzeptabel umgehneen kann (=Sozialkompetenz!)

Wenn du das mit JA beantwoten kjannst, werden dich die Kinder und deine Aufgabe sehr mit positivne Rüpckmeldungen lebenslang erfreuen (Berufsethos!)

Einstellungsprobleme werden weniger als in anderen Berufen auftauchen. Viel Erfolg !

Ich kann das nur bestätigen, was vorher schon ausgesagt wurde. Wenn Du hier solch eine Frage stellst, solltest Du den Beruf nicht studieren. Diesen Antworter hast Du übel beschimpft. Gerade Grundschullehrer ist eine Berufung. Man macht es, weil man Spaß hat, kleinen Kindern etwas beizubringen. Ich kann dir nur eines sagen: Egal, welchen beruf Du lernst, Du musst bei der Stellensuche immer flexibel sein. Das war zu allen Zeiten so. Wenn Du so unflexibel bist, solltest Du lieber Sozialhilfe beantragen. Dann brauchst du nicht umzuziehen.

Was möchtest Du wissen?