Grundschulklassen nach Nationalität "bestimmt"?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich finde das überhaupt nicht ok. War mal bei einer Veranstaltung einer Schule. Die Kinder einer Klasse waren aus 14 verschiedenen Ländern. Fandes es toll, wurden Freunde. Das nimmt man so den Kindern.

Würde es mal äußern, daß es nicht gut ist. Wie sollen die Kinder miteinander Kontakt haben? Ist hoffentlich die Ausnahme.

Was soll das? Die Kinder zu trennen? Leben wir nicht in einer zeit, wo egal ist welche Nationalität ist?
Jeder Mensch ist gleich.
Haben die Angst, dass ie deutschen Kinder eine Andere Sprache lernen statt ihrer.
Ich würde mich währen

Kommentar von Niema
01.09.2016, 19:30

Das verstehe ich nicht...hier steht doch nirgends dass sie unterschiedlich behandelt werden.wenn ja zeige mir bitte die stelle..vielleicht moechten auch die kinder aus anderen nationalitaeten untereinander sein 

0

Jetzt werden auch schon die Kinder "sortenrein" getrennt.....

Aber was ist mit den Kindern, die keiner dieser "Nationen" angehören? Und wo bleiben die "Mischlinge"? Wird die Hautfarbe gar nicht berücksichtigt?

Auch wenn die Kinder in Deuschland geboren sind, sie müssen deswegen noch lange kein Deutsch sprechen. In solchen Fällen befürworte ich eine Separierung. Sonst lernt nämlich keiner mehr etwas. Und das hat nichts mit Rassismus zutun. Die Schule hat einen Bildungsauftrag. Den kann sie aber nicht erfüllen, wenn die Kinder der Amtssprache nicht mächtig sind. 

Wenn die Kinder aber alle die Sprache beherrschen, dann verstehe ich die Motivation der Schule auch nicht. 

Dass es sowas echt noch gibt... Traurig... Ich würde mit allem Möglichen dagegen vor gehen!

Was möchtest Du wissen?