Grundschuld kann das verjähren/veralten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eine Grundschuldeintragung verjährt nicht und verschwindet nur, wenn die Löschung beantragt wird. Geld (und dann auch noch in bar!) ohne Quittung und/oder Vertrag aus der Hand zu geben ist grob leichtsinnig - und mit etwas Pech wirst Du diese 30.000 tatsächlich zahlen müssen.

Solange für die eingetragene Grundschuld keine Löschungsbewilligung vom Gläubiger vorliegt, bleibt diese in vollem Umfang bestehen.

sie heben dene 10.000 Euro genomen ich würde dort in gehen und inen sagen ich hebe 10.000 Euro gelanen und swar vor ....... jahren sich möchte wendern das geld zurük oder mehr weil ich hebe sie ja ....jahre da gelasen sonst ...... ich sie! oder sag:ich ........ die 30.000 Euro bezalen und ich hebe schon 10.000 bei dir gelasen und ich wil wenigstens meine 10.000 Euro zurük haben sonst ....... ich sie. oder das lasen und gans normal dein schönen leben lasen weil 10.000 sind nicht viel wenn du betrachtes das du das in 6jahen das dreifache hast ist es ja nich mal so schlim oder schreib mir mal mir würde es gefalen und es ist teil des lebens geld ferlihren und grigen.und ich habe wenige freund vieleicht wilst du mein neuer zweiter freund sein in gute fragen nur da heb ich wenige freund sonst überral vieleicht kenne ich die kenst du jemanden namen Bryan in Österreich. ich schreibe nicht wirklich gerne groß schreiben

Ich habe wirklich nichts gegen Ausländer in Deutschland, aber wer in Deutschland lebt, sollte sich bemühen ein einigermaßen verständliches Deutsch zu sprechen und zu schreiben!

0

Was möchtest Du wissen?