Grundschuld im Grundbuch aber schon lange abgezahlt wer kann mich aufklären?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Eine Grundschuld wird üblicherweise nur dann eingetragen, wenn Du bei der betreffenden Bank einen Kredit z.B. für Hauskauf und / oder Renovierung, Umbau etc. aufgenommen hast. Meist bleibt die Grundschuld auch dann noch bestehen, wenn der Kredit bereits abbezahlt ist. Hintergrund ist ganz einfach - willst Du nochmals einen Kredit bei der Bank aufnehmen, um beispielsweise anzubauen oder umfangreich zu renovieren, dann müßte wieder eine neue Grundschuld eingetragen werden. Um DIESE neuen Gebühren für eine erneute Eintragung zu vermeiden, läßt man die alte einfach bestehen.

Fazit jetzt für Dich: Willst Du bei dieser Bank keinen Kredit mehr aufnehmen (z.B. wegen Renovierung, Neubau ...), kannst Du die Grundschuld durchaus löschen (lassen). Allerdings stellt Dir die Bank - wie Du nun weißt - nur dann auch eine Löschungsbewilligung aus, wenn sie wirklich von keiner Seite mehr etwas zu bekommen hat, wenn also keine offenen Forderungen mehr vorhanden sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?