Grundschuld freigeben

2 Antworten

Die neue Bank wendet sich wegen der Abtretung der Grundschuld an die alte Bank. Vom Verfahren her recht einfach aber wohl wegen der Vorfälligkeitsentschädigung recht teuer.


Die Frage ist erstmal, ob du das Darlehn überhaupt vorzeitig zurückzahlen kannst. Das kläre mit der Bank.

Hallo, ja ich kann den Kredit ablösen allerdings nur gegen die Zahlung einer Vorfälligkeitsendschädigung.

MfG

kruemelluemel

0
@kruemelluemel

Lohnt sich das denn finanziell noch?

Ansonsten würde ich kurz an die Bank schreiben. Teilen sie mir bitte den Ablösebetrag mit. Wenn das Darlehn getilgt ist, kannst du die Grundschuld an die andere Bank übertragen lassen.

0
@webya

Ja das ist schon möglich aber meine neue Bank soll ja den Betrag umschulden. Das heißt ich hätte den Rest bei meiner neuen Bank als Kredit und deswegen sagt meine neue Bank brauch ich eine Bestätigung das die Grundschuld für die neue Bank freigegeben wird. Aber ich weiß nicht wie ich so ein Schreiben verfassen soll. :-$

0

Wie oft kann man eigentlich umschulden?

Ich habe ein Frage. Wenn man einen Kredit hat und man sieht nun einen Kredit mit besseren Konditionen, kann man diesen umschulden. Aber wie oft kann man eigentlich umschulden? Wenn ich nach meiner Umschuldung eine andere Bank finde, die mir diesen Kredit umschuldet und die noch bessere Konditionen hat, könnte ich dann den schon umgeschuldeten Kredit nochmals umschulden? Oder ist man dann bei der Bank gebunden? Vielleicht kennt sich hier Jemand besser aus als ich. Beispiel zum besseren Verständnis: Vom Dispokredit umschulden zum Ratenkredit. Dann diesen Ratenkredit umschulden zum anderen Ratenkredit oder Beamtendarlehen oder oder oder...., je nachdem wo bessere Konditionen sind. Ist dies überhaupt möglich?

...zur Frage

Warum Grundschuld auf sich selbst eintragen lassen?

Vorhin habe ich mit einem Bekannten über dessen Haus gesprochen. Als er sein Haus renoviert hat, hat er dafür von der Bank einen Kredit in Höhe von 50.000 € aufgenommen. Die Bank hat dafür im Grundbuch eine Eintragung für die Grundschuld bekommen (sagt man das so?).

Den Kredit hat er mittlerweile komplett abgezahlt, doch die Bank hat immer noch die Grundschuld. Deshalb möchte er demnächst zum Notar gehen, und die Bank aus dem Grundbuch streichen lassen.

Nun zur eigentlichen Frage. Ein Freund von ihm meinte, dass er in dem Zusammenhang eine Grundschuld auf sich selbst eintragen lassen soll. Damit könne er in Zukunft einen Kredit auf sich aufnehmen und müsse nicht nochmal die jeweilige Bank im Grundbuch eintragen. Es soll laut seinem Freund einfacher und universaler sein.

Was haltet ihr von dieser Idee? Ist es geläufig, so etwas zu machen? Welche Vor- und Nachteile gibt es? Kann es Probleme beim Vererben geben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?