Grundsätzliche Frage zu thesaurierende ETF?

4 Antworten

Bei Thesaurierung bekommst du keine neuen Anteile. Die Erträge verbleiben im Fondsvermögen und führen zum Anstieg des Fondspreises, jedoch nicht zum Erwerb neuer Anteile.

Neue Anteile gibt es bei automatischer Wiederanlage von Ausschüttungen.

Die Stückzahl der  Anteile erhöht sich nicht, sondern ihr Wert. Alles was der Fonds erwirtschaftet geht direkt in den Kurs ein. Deswegen steigen thesaurierende Fonds auch deutlich schneller, als ihre ausschüttenden Gegenstücke.


Asso ok, ich dachte ich bekomme mehr Anteile. Vielen Dank 👍🏼

0
@Seffi1997

Komischerweise hab ich das früher auch mal so gelernt. Das merkte ich erst als ich selber einen thesaurierenden Fond hatte.

0

Bis jetzt hatte ich nur ausschüttende etf. Dann weis ich schon mal bescheid. Danke :)

0

hä???

wenn ich es richtig verstanden habe, da werden keine Gewinne ausgeschütett, sondern der Gewinn besteht darin das der Kurs einfach steigt.

400 Euro an der Börse investieren - Aktien und Fragen?

Hallo,

ich habe einige Fragen. Ich bin 19 Jahre alt und arbeite in der Automobilindustrie. Mein Arbeitgeber ist auch an der Börse. Ich kann bald Vorzugsaktien kaufen, zwar nur eine bestimmte Anzahl, aber dafür für eine bessere Rendite und muss diese Vz. Aktien 4 Jahre liegen lassen.

Nun mal angenommen, ich habe 400€ zur Verfügung. Diese 400€ befinden sich auf meinem Depot eines Online-Brokers. Ich möchte diese 400€ nicht alles auf einmal investieren, sondern sinvoll verteilt einsetzten.

Ich habe gehört man kann normale Aktien jeder Firma, die an der Börse ist kaufen. Außerdem gibt es noch ETF´s. Was ist den ein ETF? In welchen sollte man Investieren? Wie läuft das ganze ab? Ist ein ETF ein Sparplan mit monatlicher Rate an Euro?

Zudem würde mich interessieren, ob es was bringt, ein paar Aktien von bestimmten Firmen zu Ordern und dann auch für ne weile liegen zu lassen. Ist das sinvoll oder ein Fehler nur kleine Anzahlen an Aktien zu kaufen. Bsp. 5 Daimler Aktien kaufen?. Immerhin hab ich mal gehört, dass man erst in Aktien investieren sollte wenn man 5000€ hat und diese verwendet.

Und dann habe ich noch eine wichtige Frage: Wann sollte ich Aktien kaufen (Stammaktien)? Wenn der Kurs total im Minus ist? Wenn der Kurs leicht ansteigt, über den Plus ist oder ist es egal, wann man diese kauft und einfach darauf achtet, wieviel Volumen und wieviel Briefbetrag diejeweiligen Börsenplätze Xetra, Frankfurt usw. bieten?

Ich möchte nicht jeden Tag Aktien kaufen, sondern lediglich ein wenig als Geldanlage nutzen. Zudem jeden Jahr von meiner Firma die bestimmte Anzahl an Vz Aktien kaufen und anlegen. Ich habe etwas von ETF Sparplänen gehört. Welche gibt es da und wie funktioniert das ganze?

Vielleicht findet sich jemand, der mir ganz einfach und unkompliziert sagen kann, ob es Sinn macht in einzelne Stammaktien zu investieren oder lieber aus 400€ einen ETF Sparplan zu machen und falls ja, wie das ganze funktioniert.

Habe bei der OnVistaBank ein Online-Depot.

Viele Grüße, Max

...zur Frage

Weltdepot mit ETF für AV

Hallo,

ich möchte gerne meine Altersvorsorge selbst in die Hand nehmen und ein einfaches ETF Depot was 1 x jährlich rebalanced wird.

Folgendes stelle ich mir für die nächsten 30 Jahre vor:

50 % ETF MSCI World 30 % ETF Emerging Markets 10 % ETF STOXX Europe 600 10 % ETF inflationsgesicherte LandesAnleihen

Ich habe mir dabei gedacht jedes Jahr diesen Ursprungswert neu herzustellen indem ich am Anfang neues Geld in die schlechter gelaufenden Werte nachschieße und später, wenn das Depot gewachsen ist, die besser gelaufenden Werte verkaufe und in die schlechteren Werte investiere.

Am Anfang möchte ich 100 Euro im Monat dafür ausgeben, ein Sparplan ist bei meiner Bank ab 25 Euro möglich, den Stoxx und die Anleihen würde ich daher alle 3 Monate zu 30 Euro besparen, das stellt also kein Problem dar. Passende ETF´s habe ich mir schon ausgesucht(steuerlich einfach, Thesaurierend).

Meine Frage ist nun ob diese Zusammenstellung sinnvoll ist, ob man Europäsche Titel überhaupt übergewichten sollte oder angesichts des kleinen Beitrags gleich ganz darauf verzichten sollte und lieber in den World stecken sollte. Gleichen mit den Anleihen. Lieber nur 60 % World und 40 % EM und darauf verzichten angesichts der kleinen Beiträge?

Mein Zeithorizont liegt bei etwa 30 Jahren, danach würde ich langsam in sichere Werte investieren. Das Depot soll einfach nur einfach sein, nur 1 x im Jahr reinschauen, maximal rebalancen, sich nicht mehr drum kümmern eben.

Grüße

...zur Frage

ETF und Steuern?

Hallo

Ich habe bei der Renault Bank ein Tagesgeldkonto. Dort habe ich einen Sparpauschbetrag Freistellungsauftrag von 801 Euro gemacht.

Ich habe das Konto dort schon länger und eigentlich wenn ich das zum Sparen nehmen will doch nicht gut oder? Weil ich dort auch mal über 801 Euro kommen werde? Dann müsste ich ja versteuern?

Und ich habe nun ETF MSCI World Index und im Bundesanzeiger steht das man steuern abführen muss...Wie mache ich das nun bzw brauche ich einen neuen Sparpausch Antrag?

Und warum ist der DAX auch kein Steuerfreundlicher Index?

Beide Indiez sind therusierend

Vielen Dank für eure Hilfe

...zur Frage

Egal welcher ETF-Fonds?

Hallo.

Eigentlich ist es doch egal, welchen ETF-Fond man sich aussucht (vorausgesetzt natürlich sie bilden alle den gleichen Index ab) oder? Entscheidend sollten ja also eigentlich nur die Konditionen der anbietenden Bank sein oder?

...zur Frage

Wie würdet Ihr mein Depot/Wertpapiersparplan bewerten?

Hallo liebe Community - seit längerer Zeit halte ich einen Wertpapiersparplan in den ich jeden Monat ca. 250 € einzahlen. Meine Frage an euch ist nun: Wie würdet ihr meinen Wertpapiersparplan bewerten? Zu risikofreudig? Durchschnittlich? Ausgewogen/unausgewogen? Und wo gibt es eurer Meinung nach Verbesserungspotenziale?

So sieht mein Depot aus:

  • Arero - der Weltfonds
  • C.S.-DJ INDUST.AV.U.ETF I (ETF auf Dow Jones WKN: ETF010)
  • CARMIGN.PATRIMOI. AEO ACC (Fonds der Sparkasse WKN: A0DPW0)
  • COMS.-MSCI EM.M.T.U.ETF I (ETF auf Emerging Markets, WKN: ETF127)
  • COMS.-MSCI WORL.T.U.ETF I (MSCI World)
  • COMST.-NASDAQ-100 U.ETF I (ETF auf Nasdaq WKN ETF011)
  • CS.-STX.EU.600 NR U.ETF I (ETF auf Euro Stoxx 600 WKN: ETF060)
  • ISHS CORE DAX UCITS ETF (ETF auf Dax)
  • DB X-TR.II-IB.GL.IN.-L.1C (ETF auf Staatsanleihen USA, GB; FRA, ITA, D)
  • LYX.C.T.R./C.CRB TRUECEO (ETF auf Rohstoffe global WKN: A0JC8F)
  • LYXOR ETF EOMTS ALL-M.IGR (ETF auf Anleihen FRA, ITA, D, ESP, BEL)

(Alles zu ca. gleichen Anteilen, außer Anleihen, die einen größeren Anteil haben).

Ich bin noch sehr jung und habe noch das ganze Leben vor mir - wo ich nicht an den Sparplan rangehen werde. Jedoch macht mir die Konjunktur und die politische Lage in Europa und der Welt einige Sorgen.

Schreibt mir einfach, was ihr darüber denkt, was eure Tipps sind und ob ihr evtl. Risiken findet, die mir bisher nicht bekannt sind!

Vielen Dank für eure Hilfe. Ich freue mich auf eure Antworten.

Liebe Grüße,

Max

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?