Grundpfandrecht und Vollstreckungsbescheid

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Der Vollstreckungsbescheid ist ein Titel, ja. Das Grundbuchamt (meist beim Amtsgericht) beachtet so etwas aber natürlich nicht (und darf es auch nicht). Die Prüfung der Kreditwürdigkeit ist allein Sache der Bank (oder eines sonstigen zukünftigen Grundpfandrechtsinhabers). Das Grundbuchamt prüft nur, ob alle zur Eintragung erforderlichen Unterlagen vorliegen und tragt das Grundpfandrecht dann ins Grundbuch ein. Anders wäre der Fall, wenn dem Grundbuchamt bekannt werden würde (meist durch bereits vorhandene Grundbucheintragungen, wie dem Insolvenzvermerk), dass der Eigentümer nicht berechtigt ist. Dann dürfte es nicht bei der Eintragung mitwirken.

Dronhap 31.07.2013, 21:55

Danke für die Antwort ... also brauche ich nicht beim Amtsgericht nachfragen ob es zu Problemen kommen kann?

0

Was möchtest Du wissen?