Grundlose Abneigung gegen Menschen..bin ich ein Psychopath?

14 Antworten

Aber geh, solche Menschen kennt doch jeder von uns. Eine Mitstudentin war mir schon allein wegen ihres Aussehens unsympathisch, und als ich ihre Stimme gehört hab hat sich das bestätigt. Sie ist wirklich nett, hilfsbereit, kennt sich gut aus... Wir haben inzwischen den gleichen Freundeskreis und arbeiten manchmal zusammen, aber mögen tu ich sie noch immer nicht. Ich versteh auch nicht warum. Aber solange du ihr deine Antipathie nicht direkt aufs Auge drückst obwohl sie nix dafür kann bzw mit einem Messer vor ihrer Zimmertür stehst, ist das eine ganz normale menschliche Reaktion und kein Fall für die Klappse :D

lol nee, nee, keine Sorge, also soweit wird es nicht kommen:-) Ich würde sie nicht mal merken lassen, dass ich sie nicht mag, aber wenn ich sie mit jemandem reden höre denke ich immer "Oh nee, DIE!"

0
@sequella

Ja, genauso gehts mir auch. "Na, halt doch bitte die Klappe..."

0

sehe ich auch so=)..manche menschen sind einem einfach unsympathisch^^..ganz normal

0

ich glaube das du normal bist ich selber habe träume in denen ich meine freunde töte und körperteile abschneide (was ich noch nicht gemacht habe) aber ich sehe das als völlig normal also mach dir keinen kopf^^

nein, das ist normal, oft erinnern diese menschen einen an jemand, mit dem man schlechte erfahrungen gemacht hat. vielleicht befasst du dich mal mit der jungen frau was näher und du stellst fest, dass sie garnicht übel bist. du kannst ihr auch weiter aus dem weg gehen, mußt sie ja nicht heiraten.

Das würde sowieso nicht gehen, bin ja auch ein Mädchen

0

Wieso mag ich Menschen nicht und das in jungen Jahren soziale Phobie?

Hallo, ich bin 24, habe mal Abitur gemacht und arbeite in einem Werk als Arbeiter und verdiene dort auch ganz gut. Man lässt mich da einfach in Ruhe und das Betriebsklima ist hervorragend. Ich habe lange gebraucht, mich an die Menschen dort zu gewöhnen, aber mittlerweile hab ich mit fast jedem "den Schneid raus". Ich habe bereits drei ausbildungen abgebrochen. Zwei kaufmännische und eine technische. Immer nach ca. 3-5 Monaten. Danach ging ich immer wieder zu dieser Firma zurück, von der ich gerade schrieb. Dort bin ich seit dem Abitur. Leider bildet der Betrieb nicht aus. Der Grund, wieso ich mitunter auch ausbildungen abbrach, ist, dass ich einfach Menschen nicht mag. Vorallem, wenn man mich von oben herab behandelt und ausnutzen möchte. Ich lasse mir nichts anmerken oder verhalte mich blöd. Ich geh dann eben einfach ohne Vorankündigung,weil ich es nicht mehr aushalte. Ich habe es in den ausbildungen einfach psychisch nie ausgehalten. Die Konfrontation mit Menschen, mit zum Teil schlechten, hinterhältigen, machtsüchtigen Menschen usw. Ich Dreh da innerlich durch und weine dann auch und bin einfach depressiv. Wenn zb ein Meister in einer Ausbildung einfach ein riesen a... Ist und auch beleidigt usw, werde ich depressiv. Ich habe dann suizidgedanken usw. Und auch privat meide ich den Kontakt zu Menschen. Ich habe 3-4 feste enge Freunde, die ich auch regelmäßig besuche oder mit ihnen wohin gehe (zb an den See oder so). Doch ich würde nicht mehr in eine Disco gehen oder auf Plätze, auf denen viele Menschen sind. Mich nerven einfach Menschen, ich weiß nicht wieso. Ich mag die Natur sehr, ich mag auch Menschen, aber wenige und im ruhigen Beisammensein. Es ist also nicht so, dass ich ich komplett verschanze. Heute war ich auch mit einem Kumpel am Bodensee an der Promenade. Doch genießen kann ich das eigentlich nur dort, wo weniger Leute sind. Ich würde nie fremde ansprechen oder so. Ich habe einfach irgendwie eine Abneigung gegen Menschen und werde zt schon depressiv, wenn ich nur unter vielen Menschen bin, ohne, dass ich mit ihnen kommuniziere oder sonstiges. Das komische bei mir ist aber : ich spiele in einer Band mit und auf der Bühne macht es mir überhaupt nichts aus. Aber ich würde niemals nach einem Auftritt runter zu den Leuten gehen oder mit Leuten dort reden. Mich freut es, Musik zu machen, aber direkt danach verschwinde ich auch gleich. Auf der Bühne fühle ich mich sogar wohl. Ich weiß nicht, was mit mir los ist. Das ist schon seit 3 Jahren so. Ich habe bereits eine Therapie gemacht, aber das half nichts. Ich mag einfach Menschen nicht und ich weiß nicht wieso. Vorallem mag ich Menschen nicht, die machtsüchtig sind, sich für was besseres halten oder Schrott reden. Bin ich irgendwie sozialphob oder so?

...zur Frage

Ich habe eine starke Abneigung gegenüber Menschen die den männlichen Anus abstoßend oder eklig finden! Geht das irgendwann wieder weg?

BITTE ALLES DURCHLESEN!

Seid dem ich mal in meiner Kindheit was gesehen habe, was ich hätte niemals sehen sollen, habe ich mit dem Alter eine starke Abneigung gegenüber Frauen oder Männer, die den männlichen Anus (After) abstoßend finden entwickelt! Ich hasse solche Menschen abgrundtief, und ja ich könnte brechen wenn ich mit solchen Menschen was zutun haben müsste!

Es sind deswegen auch schon Freundschaften kaputt gegangen, Weil ich mit solchen Leuten einfach nicht zusammen leben kann!

Obwohl ich schon bei mehreren Psychologen war, geht diese starke Abneigung gegenüber diesen Menschen einfach nicht weg! Ich habe deswegen nur noch ein Kumpel der zwar zum Glück nicht den männlichen Anus eklig findet, aber mit dem mach ich vllt nur einmal im Monat was!

Es brauchen nur Sätze zu fallen wie: Ich schau mir lieber nackte Frauen an, oder: Ich finde nackte Männer abstoßend, und schon bin ich seelisch verletzt, und die Person hasse ich abgrundtief und will nix mit dieser Person zutun haben!

Geht diese Abneigung gegenüber diesen Menschen irgendwann wieder weg? Weil ich habe diese Abneigung schon jahrelang, und habe einfach das Gefühl das es nie wieder weg geht, seit dem ich das mal als Kind gesehen habe!

Geht diese Abneigung irgendwann wieder weg? Oder muss ich mein ganzes Leben damit verbringen, den Kontakt zu solchen Menschen zu meiden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?