Grundlegende Unterschiede d. Evangelien zum Tod Jesus

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Grundlegende Unterschiede d. Evangelien zum Tod Jesus" gibt es nicht, da sie alle Augenzeugenberichte waren und alle vom Heiligen Geist Gottes, selstverständlich die Worte Gottes eingegeben bekommen haben (Inspiration).

Neueste Forschungsergebnisse "Der Jesus-Papyrus" (Thiede, d'Ancona) bestätigen, dass das Matthäusevangelium ein Augenzeugenbericht ist (noch vor 70 verfasst). Markus wurde ohnehin als ältestes Evangelium auch von Bibelkritikern verstanden. Lukas gibt sich auch als Autor der Apostelgeschichte zu erkennen, die noch mit der Auferstehung und Himmelfahrt Jesu beginnt. Das Johannesevangelium wird in seinen letzten Versen als Augenzeugenbericht definiert des Jüngers, der sich nur schlicht als den ausgab "den Jesus liebte", aber Johannes bestätigt in seinem ersten Brief seine Rolle als Augenzeuge.

JOHANNES19:25 Es standen aber bei dem Kreuze Jesu seine Mutter und die Schwester seiner Mutter, Maria, des Kleopas Weib, und Maria Magdalene. 26 Als nun Jesus die Mutter sah und "den Jünger, welchen er liebte", dabeistehen, spricht er zu seiner Mutter: Weib, siehe, dein Sohn! (Johannes 13.23) 27 Dann spricht er zu dem Jünger: Siehe, deine Mutter! Und von jener Stunde an nahm der Jünger sie zu sich.

Da dieser Jünger eine Beziehung zum Hohenpriester hatte, wie beim Tempelverhör erwähnt wurde, durfte er noch mit Jesus am Kreuz direkt kommunizieren, während sich die anderen Jünger zurückhalten mussten, bzw. eine Verhaftung fürchteten (Petrus Verleugnung).

Thiede hat Teile des Mt-Evangeliums auf 60 n. Chr. datiert. Also 30 Jahre nach der Kreuzigung. Das ist kein Beweis dafür, dass es ein Augenzeugenbericht ist.

Johannes' Darstellung weicht erheblich von den anderen drei (den Synoptikern) ab. So spielt das Reich Gottes bei ihm nur eine untergeordnete Rolle. Im Johannesevangelium verkündigt Jesus sich selbst: "Ich bin ...". Und bei den Synoptikern wird die Kreuzigung anders datiert als bei Johannes.

Entweder ist er als einziger Augenzeuge, oder aber so spät, dass er auch keinen Zusammenhang mit den Synoptikern hatte. Klaus Berger ("Im Anfang war Johannes") hat das Johannesevangelium übrigens um 70 datiert - also auch kein Augenzeugenbericht, aber früher als alle anderen namhaften Theologen.

0
@mayya77

Ca. 70 wurde der Tempel in Jerusalem zerstört, wie Jesus prophezeit hatte. Da ihm die Bibelkritiker nicht glauben, datieren sie die Evangelien später, als wäre die Prophezeiung später eingefügt worden, solche Zweifel sind unsachlich und eine Schande der weitverbreiteten historisch-kritischen Theologie.

Eine "genaue" Datierung der Evangelien konnte bisher niemand beweisen, aber man kann den Evangelisten glauben. Thiedes Fachurteil hält Augenzeugenberichte jedenfalls für "wahrscheinlich".

Der Evangelist Johannes ist Zeuge einer engeren Beziehung zu Jesus im Vergleich mit den anderen Evangelisten, daher ist es ihm persönlich wichtig seinen Freund Jesus als Person zu charakterisieren, der vorwiegend von sich in der ersten Person spricht: "Ich bin ..."

Dafür verzichtete er aus Platzgründen auf Erfahrungen anderer Evangelisten. Interlinear JOHANNES20:30 Zwar viele andere Zeichen tat Jesus vor seinen Jüngern, die nicht sind geschrieben in diesem Buch; (Johannes 21.24-25) 31 diese aber sind geschrieben, damit ihr glaubt, daß Jesus ist der Gesalbte, der Sohn Gottes, und damit, glaubend, Leben ihr habt in seinem Namen. (1. Johannes 5.13)

Der Urteil eines Widerspruches mit den Synoptikern, lässt sich auch nicht aufstellen aufgrund der Abweichung der Kreuzigung um einen einzelnen Tag, dessen Zählung das Passahfest zugrundelegt, daher zwischen hebräischer oder griechischer Definition einer Tageslänge unterschieden werden kann.

0
@santoberger

Der Evangelist Johannes ist nicnt identisch mit dem Jünger Jesu.

Erkläre mir sonst Joh 2,22 und 12,16, wo die Leidensgeschichte schon vorausgesetzt ist.

Weiter ist die gesamte Theologie mit Sicherheit nicnt von einem der Zebedaidensöhne vefasst worden. Die gesamte Einleitung mit dem "Logos"-Thema spricht dagegen.

Die Tageslänge ist bei Griechen und Juden gleich. Jedoch fängt der Tag im Judentum mit Einbruch der Dunkelheit an.

Einig sind sich die Evangelien aber darin, dass der Todestag Jesu ein Freitag war. Die Frage ist nun, ob es der Passah-Tag ist (so die Synoptiker) oder der Tag vor Passah (so Johannes). Nur Johannes kennt den Vergleich Jesu mit dem Passah-Lamm.

0
@mayya77

Persönlich traue ich Johannes zu, das ihm zugeschriebene Evangelium selbst verfasst zu haben. Deine Textangaben stellen keinen Widerspruch dar. (Denn Johannes kann immer noch nach Jesu Auferstehung Ergänzungen vorgenommen haben.) Seine drei autorisierten Briefe beinhalten eine ebenso (poetische) Ausdrucksform, wie im Johannesevangelium, so auch in dessen poetischer Einleitung. Jesus, "das Alpha und Omega", "Anfang und Ende" vertraute seine Offenbarung genau diesem Johannes...

@Eileenx, unserem Herrn Jesus gebührt dieser Stern.

Der Herr sei mit Dir.

Zum unverbindlichen Studium der Bibel:

http://www.bibelstudien-institut.de

0
@santoberger

Der Schreiber "Johannes" ist nicht identisch mit dem Jünger "Johannes", wie hier schon richtig erwähnt wurde.

0
@Matzko

Das historisch-kritische Urteil ist haltlos. Denn ohne Zweifel ist der Evangelist, den "Jesus liebte" in besonderer Freundschaft, der auch in seinem 1.Brief diese "Liebe Jesu" besonders hervorhebt, niemand anderes als Johannes.

0

Die Berichte der 3 Evangelisten Matthäus, Markus, Lukas sind nicht unabhängig voneinander, sondern beznutzen das Markus-Evangelium als Quelle. Trotzdem gibt es auch hier kleinere Unterschiede, z.B. bei den letzten Worten von Jesus. Das Johannes-Evangelium ist jedoch unabhängig von den 3 anderen Evangelien und unterscheidet sich auch stärker von den anderen. Laut Johannes-Evangelium wollte Pontius Pilatus Jesus nicht verurteilen wurde aber mehr oder weniger von den Juden dazu gezwungen. Insbesondere ließ er Jesus im Gegensatz zu den 3 anderen Evangelien erst geißeln und verurteilte ihn erst danach zum Kreuzestod.

Danke!

0

Lies es doch einfach nach. Wenn Du schon zu der Frage nichts im Internet findest, solltest Du zumindest die vier Evangelien finden.

Hab ich gemacht, danke für die Antwort!

0

Was haben Ostereier färben mit der Kreuzigung und Auferstehung Jesu zu tun?

Hi, die Frage ist mir gestern eingefallen und weiß keine Antwort darauf :/ Was hat das Färben der Ostereier und der Hase, der Schokoeier und das ganze Zeug für die ganzen Kinder "versteckt", mit dem Tod oder Auferstehung von Jesus zu tun? Haben die Leute früher auch schon nach dem Tod Eier gefärbt, oder wurde der Brauch erst später eingeführt? Und wieso ? Danke jetzt schonmal für eure Antworten :D

...zur Frage

Wo steht dies Aussage bezüglich der Auferstehung in der Bibel?

Guten morgen liebe Community,

ich habe im Zusammenhand zu Organspende folgende Aussage gelesen:

"Die Auferstehung hängt nicht von der Unversehrtheit Leichnams ab, sondern von dem Glauben der Verstorbenen an die Auferstehung durch Gott."

Ich dachte davor immer, dass man als Körper ganz bleiben muss, um nach dem Tod auferstehen zu können.

Ich möchte gerne wisse wo in der Bibel denn steht, dass das nicht so sein muss? Wie kann ich die Aussage oben belegen?

Mich würde es sehr freuen wenn ihr mir weiterhelfen könnt

Danke!

...zur Frage

Eigenes Evangelium von Jesu?

hi letzte Relistunde haben wir über die Evangelien gesprochen. Die vier haben ja Jesus Geschichte erzählt aber warum hat Jesus nicht einfach selbst ein Evangelium geschrieben???

...zur Frage

Was glaubt ihr gibt es ein Leben danach?

Was glaubt ihr gibt es ein Leben danach?

...zur Frage

Religion - Jesus; Begriffe Auferstehung & Tod Unterschied neues Testament und Historie / Musik

Hallo Community, ich habe mal eine Frage zum Thema „Religion – Jesus: Tod und Auferstehung“ Und zwar geht es um die Begriffe: „Tod“, „Auferweckung“ bzw. „Auferstehung“ - Was die Begriffe zu bedeuten haben ist nicht schwer zu verstehen. Jedoch ist meine Frage worin besteht der Unterschied bei der neutestamentischen Deutung dieser Begriffe und der Deutung dieser Begriffe in der Literatur, der Kunstgeschichte und der Musik? Habe bereits im Internet vergeblich gesucht. Deswegen stelle ich hier die Frage, vielleicht findet sich ja einer. Wäre wirklich klasse. Danke im Voraus, Magnesiumpulver! (:

...zur Frage

Auferstehung von den Toten (Jesu)

Hi, ich muss einen Vortrag in der Schule halten.. Das Thema ist 'Die Auferstehung von den Toten' Nun habe ich schon einige Informationen gesammelt, finde aber dass das irgendwie zu wenig ist. Ich habe einen Zettel geschrieben mit der Kreuzigung Jesu... Was meint ihr? Was sollte in so einem typischen jesus vortrag nicht fehlen? Zur auferstehung fand ich jetzt auch nur die Information, dass er drei Tage nach seiner Kreuzigung auferstanden ist!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?