Grundherren im Mittelalter - Welche Hilfsmittel hatten sie?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sie beriefen sich auf das Recht und die gottgewollte Ordnung, beides waren starke Argumente und hingen miteinander zusammen.

In der mittelalterlichen Weltsicht hatte alles und jeder seinen unverrückbaren Platz in der gottgewollten Ordnung, die zwar durchlässig war, aber nicht einfach so durchbrochen werden konnte. Ein Bauer hatte also nicht das Recht, sich gegen seine Lebensumstände aufzulehnen, denn er gehörte zum Stand der Bauernschaft. Ein Grundherr besaß das Land und war auf ihm der oberste Gerichtsherr, denn er gehörte zum Adelsstand. Zusammen mit dem dritten Stand, dem Mönchtum, steht das Grundgerüst der gottgewollten Ordnung, dem Ordo, fest.

Dazu kam das herrschaftliche Recht, das aus der Überlieferung begründet und nicht hinterfragt wurde. Der König verfügt über das gesamte Land seines Herrschaftsbereiches mit allem, was darauf lebt. Er gibt es treuhänderisch an seine Vasallen als Lehen weiter, die es in seinem Namen bewirtschaften. Daraus folgt, dass die Grundherren in des Königs Namen über die Bewohner, deren Vieh und auch die Bebauung verfügen und in des Königs Namen die Rechtsprechung ausüben.

Die Schnittstelle zwischen beiden Modellen ist die Vorstellung, dass der König sein Amt von Gottes Gnaden erhält, seine Herrschaft also durch Gott legitimiert ist und sich damit nahtlos in den Ordo einfügt.

Wer rebelliert, lehnt sich also nicht nur gegen eine Herrschaft auf, sondern gegen Gottes Willen selbst. Das hielt natürlich niemanden von einer Rebellion ab, wenn die Verhältnisse zu unerträglich wurden, doch setzte sich jeder Rebell allein mit seiner Verweigerung ins Unrecht, er musste nicht einmal gewalttätig werden.

Dem Grundherren dagegen stand das Gewaltmonopol zu, das er häufig genug auch brutal zur Anwendung brachte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chartslay
09.06.2016, 19:38

Danke! :)
Weißt du vllt. auch wo die Grundherren gewohnt haben? :)

0
Kommentar von Pudelcolada
19.06.2016, 15:39

Danke für den Stern!

0

kurz gesagt:

Hilfsmittel: Waffen, Tradition; Verfügungsgewalt über das Land, das der von ihnen Abhängige bearbeitete

Wohnort: Herrensitz: Burg, Schloss, Herrenhaus

mehr unter: https://de.wikipedia.org/wiki/Grundherrschaft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Peitsche, Schwert, Dolch, Muskeln, Knechte, Geld, ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?