grundfreibetrag eintragen lassen?

4 Antworten

Es gibt doch momentan einen freibetrag für alleinstehende von 8354 € bis zu diesen betrag werden ja irgendwie keine steuern abgezogen hab ich gelesen das wär monatlich 696 € als freibetrag Wenn man monat gehalt hat von 1700 hätte man 1200 ohne den freibetrag und 1350 mit diesen freibetrag...wenn man einen nettorechner aus dem internet benutzt....welche betrag stimmt davon jetzt ?

Die Lohnsteuertabelle setzt erst bei der Grenze über dem Existenzminimum ein.

Diese udn andere Freibeträge werden automatisch berücksichtigt, bespielhaft:

Grundfreibetrag

Arbeitnehmerpauschale

Sonderausgabenpauschale

Vorsorgepauschale.

So kannst Du Dir eine belibige Seite suchen, auf der man die Lohnsteuer errechnen kann udn 940,- Euro eingeben.

Die Steuer wird 0,- sein.

Bescheinigung über die Lohnsteuerabzugsmerkmale für einen Ferienjob.

Hallo, ich bin momentan 16 Jahre alt und möchte in den Ferien ein Ferienjob machen. Nun war ich neulich bei der Firma, bei der ich den Job machen will. Die Sekretärin hat mir einen Zettel über die Sachen, die ich noch brauche beigegeben. Unter anderem stand auf dem Zettel "Bescheinigung über de Lohnsteuerabzugsmerkmale". Leider weiß ich überhaupt nicht was damit gemeint ist. Wo bekomme ich diese Bescheinigung? Was muss ich da eintragen? Und, wofür brauche ich diese Bescheinigung überhaupt.

Mfg Thomas

...zur Frage

Lohn- und Gehaltsabrechnung "persönlicher Freibetrag"?

Hallo liebe Community,

Ich muss eine Gehaltsabrechnung erstellen. (Hausaufgabe). Um hierzu die Steuern zu berechnen muss man sie Steuerklassen erkennen. Zu Aufgabe:

"R. Miller; 2.000€; alleinstehend, 30 Jahre alt, kinderlos, R.Miller hat sich einen persönlichen Freibetrag in Höhe von 6.000€ (monatlich 500€) auf seiner Lohnsteuerkarte eintragen lassen"

anhan der ersten Kriterien hätte ich gesagt er ist ein Lohnsteuerklassse 1. (Ledig, ohne Kind). Aber was soll mit das drum herum mit dem Freibetrag noch sagen? soll ich diesen vor der Steuerzahlung drauf rechnen (also das er monatlich 2.500€ Gehalt hat) oder nachdem die Steuern abgezogen wurden? und wie ist das bei den Sozialversicherungen?

Vielen Dank! MfG.

...zur Frage

Warum Steuerfreibetrag von 8004 Euro nicht auf Lohnsteuerkarte eintragen lassen?

Hallo,

ich bin frischer Berufseinsteiger. Im Internet habe ich jetzt mit Brutto/Nettorechner meinen Nettolohn ausgerechnet. Dabei bin ich auch auf die Information gestoßen, dass jedem als Existenzminimum der Steuerfreibetrag von 8004 Euro zusteht. Ich verdiene deutlich mehr, aber es ist ja ein Freibetrag. Wenn ich als Beispiel 50000 Euro verdiene, werden nur 50000 - 8004 = 41996 versteuert.

Jetzt habe ich die Wahl, ob ich normal alles versteuern lasse und am Jahresende die zuviel gezahlten Steuern für 8004 Euro zurückfordere oder ob ich mir den Steuerfreibetrag direkt auf der Lohnsteuerkarte eintragen lasse und dann monatlich dann schon mehr netto vom brutto habe.

Meine Fragen: 1. Bekomme ich bei Nichteintragung in die LST-Karte automatisch am Jahresende die zuviel gezahlten Steuern (für die versteuerten 8004) zurück oder muss ich eine Einkommenssteuererklärung machen? 2. Welchen Nachteil hat es den Freibetrag von 8004 Euro auf der LST-Karte eintragen zu lassen? Es ist doch besser Monat für Monat korrekt besteuert zu werden und nicht erst am Jahresende den Vorschuss zurückzuerhalten. Warum lässt den Freibetrag dann nicht schon jeder eintragen?

...zur Frage

Wo finde ich meinen Freibetrag Finanzamt für Arbeitgeber?

Hallo,

ich habe eine neue Arbeitsstelle und jetzt fragen die einmal nach meinem Kinderfreibetrag, ok ich habe keine, und nach dem Freibetrag?? Was meinen die denn damit, den Grundfreibetrag von 8.354 €? Ich habe schon bei Elster geschaut wieviel das bei mir ist, werde aber nicht fündig!!

Weiß das jemand?

lg sunbeam

...zur Frage

Freibetrag eintragen lassen obwohl er nicht benötigt?

Hallo zusammen, ich hatte Jahrelang einen Freibetrag beim Finanzamt eingetragen wegen einer Wohnungsabschreibung. Diese habe ich nun verkauft, ich benötige den Freibetrag also eigentlich nicht mehr.

Weiß jemand ob man trotzdem weiterhin den Freibetrag eintragen lassen kann und dann bei der nächsten Steuererklärung die zuwenig gezahlten Steuern auf einmal zurückzahlen kann? Oder ist dies so nicht erlaubt?

Vorteil für mich wäre natürlich das ich Monatlich weiterhin mehr Netto hätte und dann auf einmal die Steuern zurückzahle.

Danke schonmal für eine Antwort;)

Gruß Chris

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?