Grunderwerbsteuer beim Hauskauf in NRW als Paar?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sowohl bei der Grunderwerbersteuer als auch bei der Grundsteuer seid ihr Gesamtschuldner. Das heißt, das Finanzamt bzw. das Steueramt der Kommune kann sich aussuchen, von wem es die Steuern einziehen möchte.

Bei der Grunderwerbsteuer ist es so, dass jeder einen Bescheid über die gesamte Summe erhält, die Steuer aber nur einmal bezahlt werden muss. Der Steueranspruch ist dann mit der Zahlung erloschen.

Jeder zahlt nach dem Anteil, zu dem er als Eigentümer im Grundbuch steht; gleiches gilt auch für die Zuweisung des Einheitswertes.

Bei und im Kaufvertrag steht 3/10 und 7/10 die Anteile.
also wird die 6,5% aufgeteilt zu 3/10 und 7/10 bei 257000€ wären das 5025€ und 11725€ oder irre ich mich da?

0

Um die Sache richtig zu stellen - es gibt sowohl die Grunderwerbssteuer als auch die Grundsteuer.

Die Grunderwerbssteuer setzt das Finanzamt einmalig auf den Kaufpreis des Hauses fest. Den Bescheid über Grunderwerbssteuer erhält der Käufer.

Die Grundsteuern werden jährlich von der Kommune festgesetzt. Den Bescheid hierüber erhält der Eigentümer der Immobilie.

Grunderwerbssteuer wird vom Käufer bezahlt und wenn es zwei Käufer gibt?Wir sind beide im Grundbuch eingetragen,stehen beide im Kaufvertrag.

Deshalb wird die 6,5% aufgeteilt.

0
@ilonaki

Grunderwerbsteuer wird nur dann vom Käufer bezahlaft, wenn dies im Kaufvertrag auch so vereinbart ist! Eine gesetzliche Grundlage für eine solche Festlegung ist nicht bekannt.

0

Was möchtest Du wissen?