Grunderwerbsteuer beim Grundstückskauf

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi,

die Steuer bezieht sich immer auf den vereinbarten und zu zahlenden Kaufpreis.

Die Grunderwerbssteuer bezieht sich auf den Kaufpreis des Grundstückes meine ich. Kommt also darauf an, was im Kaufvertrag als Kaufpreis angegeben wird. Grunderwerbssteuer

Als Umsatzsteuer beim Grundstückshandel wird in Deutschland Grunderwerbssteuer gesehen. Die Höhe der Grunderwerbssteuer ist seit Mitte 2007 Landessache und kann von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich hoch sein. In Berlin z.B. beträgt die Grunderwerbssteuer 4,5% des Kaufpreises.

Bezieht sich immer auf den Kaufpreis, der im Notarvertrag vermerkt ist.

Die Grunderwerbsteuer zahlen Sie auf die Kaufpreissumme, die im Notarvertrag für das Grundstück vereinbart wurde.

Was möchtest Du wissen?