Grundbucheintragung nur die Ehefrau, bei Trennung was für Rechte hat der Mann

5 Antworten

Ja, natürlich. Die Gründe für den Eintrag im Grundbich in dieser Form spielen keine Rolle. SIe ist dann Eigentümerin, er hat nur mittelbare Rechte auf einen Ausgleich für in die Wohnung eingebrachtes Vermögen (je nach Art des Ehevertrages).

wenn sie keine gütertrennung, keinerlei ehevertrag haben, muss sie den mann auszahlen, auch wenn ihr das ahus gehört

jup, kann sie.

vielleicht wird das eine oder andere noch im zuge der scheidung und des scheidungsurteils geregelt... aber im 1. moment ist sie im grundbuch und sie kann rauswerfen, ja.

Meine Frau will mich aus ihrem Haus werfen

...also ich bin seit 14 Jahren mit meiner Frau verheiratet,wir wohnen gemeinsam mit unseren zwei KIndern in einem nach der Heirat angeschafften, bereits abbezahltem Haus. Sie ist alleinige Eigentümerin ( Grundbuch ) und ich habe ( notariell vereinbart) keine Ansprüche im Falle einer Trennung! Seit einigen Wochen nun hat meine FRau einen anderen Mann. mit dem sie jedes Wochenende verbringt ( nicht hier im Haus )..ich bin dann mit den Kindern alleine! Sie hat mir angekündigt, mich bei nicht Einhalten bestimmter Regeln, aus dem Haus zu werfen, ....GEHT DAS SO OHNE WEITERES?? Gruss und vielen Dank für hoffentlich viele Antworten

...zur Frage

Wer erbt wenn Ehepaar ein Haus bewohnt, aber lediglich die Frau im Grundbuch steht?

Ein älteres Ehepaar hat zwei Kinder, die Ehefrau hat das Haus von ihren Eltern geerbt als sie noch nicht verheiratet war und steht alleine im Grundbuch. Die Ehefrau leidet mittlerweile an Demenz. Wie sieht die Erbfolge aus, wenn sie zuerst verstirbt und wie, wenn der Mann zuerst verstirbt. Der Mann hat viel Eigenleistung und als Alleinverdiener auch seit Jahrzehnten viel Geld ins Haus gesteckt, da sie jedoch dement ist, kann man ihn nicht mehr ins Grundbuch eintragen lassen, oder gibt es da eine Möglichkeit?

...zur Frage

Haus vor Ehe gehabt, dann beide im Grundbuch, nun Scheidung - was jetzt?

Folgender Sachverhalt:

Der Mann besaß ein Haus vor Ehebeginn und war alleiniger Besitzer im Grundbuch. Bei Ehebeginn wurde die Frau mit ins Grundbuch aufgenommen. Jetzt istr Trennung sie ist ausgezogen.

Frage ist: Welche Rechte hat sie am Haus? Kann man sie ohne eigene Zustimmung aus dem Grundbuch streichen?

Danke im Vorraus

...zur Frage

Haushälfte an Ehefrau übertragen - welche Möglichkeiten git es

Hallo, Wir habe ein Haus zusammen auf meinem Grundstück gebaut, und merken jetzt nach Jahren, dass im Grundbuch nur der Ehemann steht. Welche Möglichkeiten gibt es eine Grundbucheintragung zu erwirken, geht das ohne (hohe) Notarkosten.

...zur Frage

Was kostet es bei Scheidung die Ehefrau aus dem Grundbuch streichen zu lassen wegen Auszahlung?

Die Eheleute haben ein gemeinsames Haus das aktuell 180.000€ Wert ist. Die Schulden auf das Haus beziffern sich auf 120.000€. Bei Scheidung kann die Frau die Hälfte des Mehrwertes verlangen. Das wären somit 30.000€. Wenn nun das Geld an die Frau überwiesen ist will der Ehemann sie aus dem Grundbuch streichen lassen. Was kostet die Streichung in etwa?

...zur Frage

Ehefrau erbt - Ehemann kann Haus nicht bezahlen

Ich weiß, dass ein Erbe während der Ehe nicht in den Zugewinn einberechnet wird, sondern in das Anfangsvermögen.

Was ist jedoch, wenn die Ehefrau wähend der Ehe erbt (hat sonst kein eigenes Einkommen), der Mann jedoch aufgrund einer zu geringen (Früh-)Rente gleichzeitig das Haus, in dem beide leben, nicht weiter abbezahlen kann? (Im Grundbuch ist nur der Ehemann eingetragen).

Muss die Ehefrau nun trotzdem mit ihrem Erbe aushelfen oder ist sie dazu nicht verpflichtet?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?