Grundbucheintragung als Miteigentümer

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

möchte mein Partner, der auch eine eigene Wohnung besitzt und behält, angeben, dass er das neue Haus nicht als Eigenbedarf nutzt, sondern (mir) vermietet.

Wem gegenüber will er das angeben? Und wozu?

Zunächst haftet ihr als Miteigentümergemeinschaft gesamtschuldnerisch für Lasten des bebauten Grundstücks: Steuern, Hypothek, kommunale Abgaben usw. trüge jeder von euch auch allein und in voller Höhe :-)

Einnahmen aus Vermietung wären als Einkunftsart zu versteuern. Da könnte man als Steuerpflichtiger angeben, allein die Lasten zu tragen um dem einen entsprechend doppelten Aufwand entgegenzustellen. Oder eben gar keine Mieteinnahmen erzielen :-)

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von datchantal
31.01.2013, 09:41

wem: dem Kredeitinstitut, hier: der Sparkasse wozu: um einen besseren Zinssatz zu erhalten

Danke für die sehr aufschlußreiche Antwort!

0
  1. Wieso der Lebensgefährte bessere Kreditkonditionen erhält, weil er das Haus an Sie vermietet, sollten Sie hinterfragen. Ich halte das für frei erfunden. Vielleicht hält die Bank die Bonität Ihres LG für zweifelhaft und gesteht ihm die Normalkonditionen nur zu, wenn er einen Mietvertrag mit bestimmter Miete vorlegt und mgl. die Miete an die Bank abtritt.! Da sollten Sie vorsichtig sein. Passen Sie auf, dass der LG Sie nicht "hereinlegen" will.

  2. Wenn Sie das Haus aus gemeinsamen Mitteln kaufen wollen, sollten Sie darauf dringen, dass Sie zu 1/2 Miteigentümerin werden und als solche auch ins Grundbuch eingetragen werden. Das bedeutet natürlich auch, dass Sie sich der Bank gegenüber für die Finanzierungsmittel mitverpflichten müssen.

3.Würden Sie nur Mieterin Ihres LG werden, aber gleichwohl aus eigenen Mitteln an der Hausfinanzierung mitwirken, könnte er Sie praktisch "aus dem Haus werfen", ohne dass Sie eine Sicherheit auf Rückzahlung der von Ihnen eingesetzten Mittel hätten. Sie können sich sichern, wenn Sie sich für die von Ihnen eingesetzten Mittel eine Grundschuld im Grundbuch an einer Rangstelle eintragen lassen, die bei einer Zwangsverwertung des Hauses die Befriedigung Ihrer Forderungen erwarten lässt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von datchantal
31.01.2013, 09:30

Vielen Dank für Ihren kompetenten Rat !

0

Hallo, also ich denke es könnte gehen, ist ja bei Erbschaften oft so das ein Erbe Miete von einem anderen erhält, der eben noch im Gerbten Haus wohnt, nur muss dein Lebensgefärte sicher angeben wieviel Miete du Zahlst, und möglicherweise will die Bank nachher auch die Beweise dafür sehen, ich wäre das vorsichtig, nicht das das hinterher als Betrug ausgelegt wird, denn du willst ja nicht wirklich Miete zahlen oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von datchantal
31.01.2013, 09:08

Der Kredit muß ja abgezahlt werden und natürlich auch von meinem Geld. Meinen Anteil kann man dann ja als Miete berechen, denk ich mal! Danke für die schnelle Antwort :-)

0

Was möchtest Du wissen?