Grundbuch Eintrag auf das Teil 1/3 der Lebensgefährtin! vom Finanzamt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ziemlich wirr.

Ihr seid beide Eigentümer einer Immobilie mit einem Wert von € 600000.--. Im Grundbuch steht jeder von euch mit einem Anteil von 50 Prozent. Die Immobilie wurde finanziert und es besteht ein grundbüchlich abgesichertes Darlehen i.H.v. € 320000.-- durch die finanzierende Bank.

Nun hat das FA auf den Anteil der Partnerin eine Sicherungsschuld / Zwangshypothek eingetragen. Die Partnerin will im Gegenzug die PI anstreben, um aus den Schulden zu kommen.

Das wird auf eine Zwangsversteigerung der Immobilie hinauslaufen. Da hier keine Realteilung vorliegt, wird zwingend die Immobilie insgesamt versteigert. Aus dem Erlös, der auf den Anteil der Partnerin entfällt, wird zunächst die Bank und dann das FA bedient, danach weitere Gläubiger. Die auf deinen Anteil entfallenden 50 Prozent des Erlöses erhältst du. Allerdings wird die Bank einen eventuellen Fehlbetrag aus Erlös und Darlehen samt Kosten und Vorfälligkeitsentschädigung in diesem Fall bei dir eintreiben, da ihr als Kreditnehmer gesamtschuldnerisch haftet, und zwar privat unbegrenzt.

Anders ausgedrückt: Kommt es tatsächlich auf zur PI und / oder Versteigerung der Immobilie, dann droht auch dir der Totalverlust.

wie stellt mann sich es vor?

Die Bank Rang1 ist nicht interressiert es zu Versteigern.

ich bin derzeit mit der Hälfte Eigentümer und die andere Hälfte meine Partnerin. 

ich erhalte die von mir Bezahlte Grundbuch Betrag von der Bank dan bin ich ja schon nehmen wir 60% meins 40% Partnerin. mit den 40% kann das FA die Gesamte Immobilie Versteigern?

das ist schon die Antwort die ich seid 4 Jahren Suche Wirklich Teil Versteigerung oder Gesamte Versteigerung? auch Anwälte so und so na Super, bin ich da der erste in Deutschland da in solch ein Dillemer steckt?

Gesamtschuldnerisch sind wir beide wohl nur der Bank Verpflichtet!!! keinerlei Verträge ect. beim Notar oder sonst wo!

des öfteren ist auch erwähnt auch das FA ist nur ein Gläubiger wie jeder andere!

Gesamt Schuldnerisch? würde ich sagen Ja? wobei das Darlehen meiner Partnerin durch die Insolvenz von der Bank gekündigt wurde... 

Die Bank würde sicherlich Ihren Zinsverlust ect. von uns gemeinsam erhalten. da sehe ich wohl kaum Chancen das ich was gelten machen kann?

also könnte auch das Finanzamt nur die Teil Versteigerung vornehmen? die Bank will nicht versteigern sollange ich Sie Bediene. Die Bank ist Ja im Rang1 

es geht auch darum, mann plant hier und da paar Verschönerungen am Haus vor zu nehmen(Fertig-Garage) dieses würde ich investieren. Weiss nur nicht wenn ich damit dem Finanzamt einen gefallen tun werde nur weil ich es erbaue das diese im Falle der Versteigerung die Hälfte Kassieren? obwohl ich es alleine Bezahle!

Glaube kaum das nach der Bank das FA bedient wird? Das FA ist ja nur im teil meiner Lebensgefährtin(nicht verheiratet) unverbindlich auch mit der Bank gesprochen. Das es im falle nur zur Teil versteigerung kommen kann? 

Das ist eben das was ich meine 5 verschiedene Antworten.

Die Bank versteigert nicht weil ich Zahle. Geben mir auch den Bezahlten Pfändungsbetrag frei.

Wenn eine Gesamte Versteigerung statt findet dan wohl:

1. Bank + zinsen ect.

2. Rest 50% ich 50% FA?

Das FA ist im Grundbuch meiner Lebensgefährtin, nicht in meinem!!!

Und ich Zahle seid 4Jahren alleine das Darlehen.

Vielen dank an alle...

frodobeutlin100 07.07.2017, 18:14

wer das Darlehen abzahlt ist für die Eigentümersituation völlig unerheblich ...


0

Der Kredit bei der Bank, ich nehme an, ihr haftet beide gesamtschuldnerisch ?

In diesem Fall kann die Bank alles von dir verlangen und du hättest dann nur den Anspruch gegen deine Lebensgefährtin.

Das Haus wird zuerst einmal nur anteilig versteigert, der neue Eigentümer der anderen Hälfte kann dann aber eine Teilungsversteigerung verlangen, so es zu keiner Einigung zwischen ihm und dir kommt.

frodobeutlin100 07.07.2017, 17:11

man kann kein halbes Haus versteigern .... wen kommt die gesamte Immobilie unter den Hammer

0
AnglerAut 07.07.2017, 17:13
@frodobeutlin100

Dieser Aussage würde ich widersprechen. Meiner Meinung nach, ist es möglich einen Teil einer Immobilie zu versteigern. Natürlich gibt es auch die Teilungsversteigerung, aber das ist ein anderes Thema.

0
FordPrefect 07.07.2017, 17:32

Nein. Eine Versteigerung kann nur dann auf einen Anteil erfolgen, wenn es sich um Realteilung handelt. Die liegt aber nicht vor. Ein ideeller Anteil kann nicht versteigert werden. Da bleibt nur die Zwangsversteigerung des gesamten Objektes.

0
frodobeutlin100 07.07.2017, 17:56
@FordPrefect

sag ich doch ....

wenn es einzelene Wohnungen wären (mit Teilungserklärung nach WEG) könnte man auch einzelne Wohnunen versteigern (=Realteilung) hier geht es aber nur im Ganzen ..

0

Wenn die Immobilie versteigert wird, dann geht das nur im Ganzen

da ihr jeder Eigentümer zu 1/2 seid - bekommst du eine Hälfte des Kaufpreises, die andere Hälfte das Finnazamt bis 320.000 Euro erreicht sind

von Deiner Hälfte darfst Du dann die Schulden bei der Bank bezahlen (320.000 Euro) und was übrig bleibt, darfst Du behalten

und wenn das Finanzamt eine Forderung von 320.000,00 Euro hat, warum sollte es sich mit weniger zufrieden geben

Was möchtest Du wissen?