Grundbesitzwert feststellen trotz Freistellungsbescheid?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Da heißt, dass du ein Gutachten über die ererbten Immobilien beibringen sollst. Die Kosten dafür kannst du dann als Werbungskosten absetzen. Drer Freistellungsbescheid war dann wohl noch nicht rechtskräftig.

Nein, das heißt es nicht. (Übrigens: Rechtskräftig war der Freistellungsbescheid tatsächlich nicht. Das könnte er auch nie sein, denn Verwaltungsakte werden nicht rechtskräftig, sondern bestandskräftig - und bestandskräftig war er trotzdem, selbst wenn die Grundstücke darin nicht oder mit einem falschen Wert berücksichtigt gewesen sein sollten. Rechtskräftig werden nur Urteile.)

Es heißt vielmehr, dass Erklärungen zur Feststellung der Grundbesitzwertes nach §§ 179 ff. BewG abzugeben sind. Auf deren Grundlage wird ggf. die Erbschaftsteuer neu berechnet. Ein Gutachten über den tatsächlichen Verkehrswert im Zeitpunkt des Erbfalls wäre nur nötig, wenn der nach der genannten Vorschrift sich ergebende rechnerische Wert deutlich höher ist als der tatsächliche Verkehrswert.

0

Wie kann ich prüfen ob der Bescheid rechtskräftig war oder nicht?

Was möchtest Du wissen?