Grundbesitzverteilung in Deutschland?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Kirchen haben einen großen Grundbesitz, jede Kirche, jeder Friedhof und viele weitere Flächen gehören der Kirche. Dem Staat, der Allgemeinheit, gehört auch recht viel. Der Rest ist in Privatbesitz. Meines Wissens gibt es in Deutschland keinen "Adel" mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Karl37
15.08.2016, 22:21

Das war mal vor Napoleon so. Danach wurden die Friedhöfe allesamt in kommunalen Besitz überführt.

0

Früher gehörte natürlich viel dem Adel. Heute sind gut 2/3 Privatbesitz, wozu natürlich u.a. auch der Adel gehört. Der spielt aber keine so große Rolle. Etwa 5% gehört den Kirchen und der Rest dem Staat, also Bund, Länder, Gemeinden. Genaue Aufstellungen gibt es gar nicht, zumal Besitzverhältnisse auch mal wechseln. Das sind so ungefähre Angaben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Carly17
14.08.2016, 21:08

Super. Danke :) !!

0

Der Adelsstand eines Menschen ist nicht mehr rechtlich relevant und wird daher auch nicht in Bezug auf den Grundbesitz erfasst.

Wohl könnte man herausfinden, welche Flächen dem Bund, den Ländern, den Kommunen und welche Privatpersonen gehören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?