Grundbesitzer ausfindig machen?

3 Antworten

Für 40 qm kannst du Steueramt vergessen. Was willst du überhaupt? Die Fläche kaufen?

Als Idee könnte ich anbieten: wieder beim Katasteramt anrufen, ob unter dem Namen noch weiteres Eigentum vermerkt ist, anderer Ort, anderes Grundbuchblatt.

Weiter: du hast Geburts- und Sterbedaten und letzten Wohnsitz(Ort) Dann kann der Notar sich beim zuständigen Nachlassgericht erkundigen, ob es einen Erbschein gibt. Dann hast du wieder einen Punkt, an dem du weiter machen kannst. Du kannst es auch selbst versuchen.

Du kannst alle [Nachnamen] des Ortes im Telefonbuch googeln und dich erkundigen, ob es bekannte Verwandschaft ist. Vielleicht nicht gerade in einer Großstadt:-)

Für weitere Ideen benötige ich noch mehr Infos: seit wann steht dein Haus und seit wann ist es deine Zuwegung? Was sagen deine Bauakten: hatte der Eigentümer eine Dienstbarkeit oder eine Baulast genehmigt? Für die Einsicht ins Baulastenverzeichnis in fremdes Eigentum musst du bei dir klären, ob du zur Sicherstellung deiner Zuwegung selbst einsehen darfst oder nur ein Anwalt.

Das Grundbuchamt hat in der Grundakte die Anschrift des Eigentümers. Damit kannst du dich an das zuständige Einwohnermeldeamt wenden und nach dem Sterbedatum fragen. Damit fragst du bei Nachlassgericht, ob es Erben bzw. einen Erbschein gibt.

1

Stimmt... Danke, hatte ich vergessen: vom Liegenschaftskataster habe ich noch keine Auskunft erhalten, wenn auch schon vor einiger Zeit beantragt...

Und, dass ich eine Detektei darauf ansetzen kann ist mir ja klar... ;-)

0
1
@TinTan77

Okay... Das Liegenschaftskataster hat keine weiteren Informationen- Ich habe einfach mal angerufen. Die erhalten angeblich die Informationen aus dem Grundbuch, bzw. bei Grundbuchänderungen.

So ein Mist! Noch jemand eine Idee außer Detektei?

1
25
@TinTan77

Bau dort einen kleinen Schuppen hin und warte bis sich jemand beschwert:) Alternativ könntest du auch "heimlich" Müll auf das Grundstück kippen und dich bei der Gemeinde beschweren. Die Entsorgung müsste der Besizter tragen, evtl. lässt er sich ja auch mal blicken

0

Miterbe zahlt Rechnung nicht.?

Meine Schwester und ich sind noch bestandteile der Erbengemeinschaft. Ich habe ein Grundstück per Vorrausvermächtnis geerbt, nur ist meine Schwester nicht freiwillig aus dem Grundbuch ausgetreten. Ich musste daher einen Anwalt bemühen. Es gab auch schon eine Gerichtsverhandlung , bei der mir das Grundstück zugesprochen wurde. Meine Schwester will aber die Kosten dafür nicht allein Zahlen sondern das die Erbengemeinschaft dafür aufkommen soll und hat daher einspruch eingelegt.

Der Notar kann mit dem Vorläufigen Urteil Sie aber nicht aus dem Grundbuch rausnehmen. Sie sollte daher die Vorgerichtlichen Kosten schon an mich zurückzahlen, was sie auch zu 90% gemacht hat, allerdings wurde das Geld auf das Konto vom Anwalt überwiesen und mein Anwalt hat es an mich überwiesen. Mein Anwalt will aber die restlichen 10% nicht einfordern. Obwohl er eine Gebühr von 25€ genommen hat.

Wie komme ich jetzt an mein Geld ?

...zur Frage

Fremdes Auto auf eigenem Grundstück zuparken?

Folgender Fall.

An unserem Haus fährt die ADAC Rallye entlang was natürlich Zuschauer anlockt. Wir haben auf unserem Grunstück 3 Parkplätze für 3 Autos. In der zwischenzeit in der meine Frau einkaufen ist hat sich ein Niederländer auf einen freien Parkplatz auf unserem Grundstück gestellt. Ich kann den Falschparker nicht ausfindig machen um das Problem zu klären.

Daraufhin habe ich die Örtliche Polizei angerufen und nachgefragt was zu tun ist. Die meinten sie können mir nicht helfen weil er auf meinem Grundstück steht und nicht auf öffentlichen. Ich sollle ihn abschleppen lassen.

Also rief ich ein Abschleppunternehmen an und schilderte ihm alles. Dieser sagte Tatsächlich dass sie keine Falschparker mehr abschleppen weil es zuviele gab die Ansprüche gelten machen wollten wegen vorher nicht dagewesenen Schäden.

Jetzt gibt es nur die eine freie Stelle an der sich meine Frau hinstellen kann und das ist genau hinter ihm (sozusagen die einfahrt der Parkplätze). Darf sie denn jetzt ihr Auto hinter den Falschparker stellen auch wenn er nicht mehr rauskommen würde? Irgendwo muss sie ja Parken und diese Stelle gehört ja schließlich noch zu unserem Grundstück.

Ich will keinem etwas böses jedoch muss es doch möglich sein auf seinem eigenen Boden zu Parken.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?