Grund, warum das linke Auge meines Chihuahuas tränt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Barfen hat mit dem Tränenfluss nichts zu tun. Ich habe 4 Chihuahuas, alle werden gebarft, 2 haben tränende Augen, 2 nicht. Der Grund liegt oft in den extrem hervorquellenden Augen. Eine Verstopfung des Tränen-Nasen -Kanals kann ebenso der Grund sein. www.chihuahuafreun.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von taigafee
08.10.2011, 09:22

Verstopfung des Tränen-Nasen -Kanals

ja, das hat der TA vermutlich auch gemeint.

0

Mit Barfen hat der Tränenfluss gar nichts zu tun, wir barfen auch, aber an windigen Tagen wie heute neigt mein Chi auch zum Tränenfluss, sonst aber kaum.

Entweder hat der Hund eine Entzündung und der TA sollte sich das anschauen, oder halt neigen Chis zum leichten Tränenfluss.

Wenn das Auge tränt, kann ja keine Tränendrüse verstopft sein, in dem Fall wäre das Auge zu trocken.

Ich würde den TA aufsuchen und das Auge mit abgekochtem, lauwarmen Wasser mit fusselfreiem, sauberen Mulltuch reinigen, da dieser Tränenfluss unschöne Augenränder hinterläßt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tränendrüsenprobleme bei Chis sind doch erblich bedingt ? Warum probiert Deine Bekannte denn nicht einfach Rohfütterung ? Ich kann mir zwar nicht vorstellen das es etwas verändern soll , aber schaden kann es ja auch nicht .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sie soll den TA mal fragen, wie aus einer verstopften tränendrüse vermehrt flüssigkeit austreten kann. mir ist es jedenfalls nicht klar.

mein hund wird gebarft, hat aber zwischendurch auch tageweise die gummiknubbel in den augenwinkeln hängen.

einäugiges tränen aufgrund schlechten futters halte ich für unwahrscheinlich. aber es gibt ja kaum was, was es nicht gibt. barfen ist in jedem fall das beste und hat bei meinen tieren viel verbessert, was vorher nicht in ordnung war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?