Grund für Hydrolyse?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Warum kommt es bei der Hydrolsye bsp. beim Kalifeldspat zum Austausch der K+ und H+ Ionen?

Die Wassermoleküle drängen sich in das Kristallgitter des Feldspats und lösen es auf. Dabei entstehen aber K+ -Ionen und O(2-) -Ionen(doppelt negativ geladener Sauerstoff). K+ -Ionen sind beständig, aber O(2-) -Ionen sind sehr unbeständig, weshalb sie sich H+-Ionen aus der Autoprotolyse des Wassers schnappen und sich mit diesen zu OH- -Ionen verbinden.

Ist es energetisch günstiger?

Das Bilden eines Kristallgitters benötigt meist Energie. Wenn du dieses aber auflöst, wird Energie frei und der Stoff geht in den energieärmeren Zustand über.

Und warum zerfällt das Mineral in Anwesenheit der H Kationen?

Ich gehe einmal davon aus, dass du mit Anwesenheit der H Kationen eine saure Lösung meinst. Da eine Säure immer ein Anion hat, ist auch dies leicht zu erklären. Angenommen man hat eine schwefelsaure Lösung und gibt Feldspat hinzu, dann werden die SO4(2-) -Ionen versuchen an die K+ -Ionen zu kommen, und die H+ - Ionen werden versuchen an die O(2-) -Ionen zu kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?