Grund für die Notaufnahme?

6 Antworten

Nein, du bist absolut kein Fall für die Notaufnahme! Geh morgen zum Orthopäden und lass dich dort wegen der Schmerzen nicht wegschicken. Du wirst zwar lang warten müssen, bist aber dort in den richtigen Händen.

Die Notaufnahme ist, wie der Name schon sagt, für Notfälle, also für plötzlich auftretende, entsprechend schwerwiegende Erkrankungen oder Verletzungen, Unfälle, etc. sowie für sich akut massiv verschlechternde Erkrankungen gedacht. Würden sich alle Patienten daran halten, wäre der Betrieb in den Notaufnahmen wesentlich besser zu bewerkstelligen.

Alles Gute morgen und gute Besserung!

Du hast seit Tagen Beschwerden, bist also keinesfalls ein NOTFALL. Auch im Krankenhaus kocht man nur mit Wasser, und den Leute, die wirklich lebensgefährlich erkrankt sind, kann man nicht helfen, weil Patienten wie Du in der Warteschlange sitzen.

Ich verstehe gut, daß man endlich wissen will, was los ist, ich selbst habe über 50 Jahre jeden Tag Migräneattacken vom Feinsten gehabt, aber bitte Dich wirklich, in der nächsten Woche einen Orthopäden aufzusuchen. Wenn die Schmerzen so schlimm sind, worst Du dort ggf. genauso lange im Wartezimmer sitzen müssen, wie in einem Krankenhaus. Warst Du schon mal beim Zahnarzt? Auch der könnte ggf. einen Grund für Deine Schmerzen finden, wenn es jetzt nicht der Orthopäde kann.

Du weißt das sowas nach Dringlichkeit behandelt wird und es für schlimme Notfälle extra schockboxen gibt

0
@Erbelinchen

Ich sehe als Medizinerin so etwas leider täglich und als schwer kranke Patientin leider auch sehr häuifig. Wenn es irgendwie geht, mache ich schon einen großen Bogen um jede Notaufnahme, was aber nicht immer geht.
Nur wenn Du dann die vielen Leute siehst, die wegen eines Pickels am Po ausgerechnet mit mit Notarztwagen und virl Tamtam gebracht werden, sich beschweren, daß andere vor ihnen dran sind und uns als Krankenhausteam die Arbeit schwer machen, dann kannst Du immer wieder nur an die Vernunft der Patienten appellieren. Das ist schon schwer genug!

3

Ich weiß und es gibt Unterschiede zwischen den Patienten ich bin auch in der Medizin tätig

0

Hey :),

Das klingt ziemlich schlimm, aber ich weiß nicht ob du direkt in die Notaufnahme solltest. Aber das Krankenhaus allgemein ist vielleicht mal eine gute Idee ;)

Liebe Grüße darkrainx

Paracetamol und Ibuprofen nach Alkohol - was sind die Folgen?

Ich habe vor ein paar Stunden drei Gläser Wein getrunken. In Unwissenheit der Schädigung habe ich 500 mg Paracetamol und eine Stunde später 200 mg Ibuprofen eingenommen. Mir wurde schwindlig wie wenn ich viel getrunken hätte. Mittlerweile geht es besser. Muss ich jetzt aufpassen weil meine Leber zu stark belastet wurde?

...zur Frage

Paracetamol und Ibuprofen gleichzeitig?

Guten Morgen...

Ich hoffe auf schnelle Antworten, bevor ich hier vor Schmerzen eingehe. Ich habe in der Nacht meine Tage bekommen und einfach heftigste Bauchschmerzen, von denen ich auch aufgewacht bin. Vor etwa gut über einer Stunde wusste ich mir nicht mehr anders zu helfen und habe ich eine Dolipran 1000er genommen, sprich mit 1000mg Paracetamol als Wirkstoff (diese starken Dinger gibts in Frankreich). Aber der Scheiß wirkt nicht! 

Ich liege noch immer vor Schmerzen gekrümmt im Bett und kann mich kaum bewegen. Ich bekomme kaum Luft vor Schmerzen und muss mich schon dazu zwingen einigermaßen regelmäßig zu atmen.

Kann ich jetzt (und ich meine JETZT) gleich noch eine Ibuprofen nehmen? Was sind mögliche Wechselwirkungen?

Für gewöhnlich nehme ich nur Ibuprofen, die Paracetamol habe ich nur genommen, weil sie stärker sind und ich dachte dass es mir dadurch schneller besser geht. Aber Fehlanzeige.

...zur Frage

Sind 4 Tabletten Paracetamol (500mg) und 2 Ibuprofen (400mg) zsm. schädlich?

Hallo ich hatte gestern Abend und heute Nacht extreme Zahnschmerzen und habe daher zuerst um 17:00 Uhr 2 Ibus (400mg) geschluckt. Später so gegen 21 Uhr habe ich dann 2 Paracetamol (500mg) geschluckt, damit ich schlafen kann. Nachts wachte ich dann wieder mit starken Schmerzen auf und ich nahm gegen ca. 02:15 Uhr nochmal zwei Paras. Nun warnte mich meine Oma (Krankenschwester), dass Paracetamol sehr schädlich für die Leber ist und ich mach mir sorgen, ob ich lieber zum Arzt gehen sollte?

Ich war heute morgen natürlich beim Zahnarzt, es geht mir um die Leber.

Waren die sechs Tabletten etwas zu doll?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?