Grund des Holocaust?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wie "er"drauf kam, genau diese menschen auszurotten, ist kaum nachzuvollziehen...

er selber war ein kleiner, hässlicher, dicklicher mann mit dunkelbraunen haaren und ausgerechnet er wollte eine arisch-e rasse züchten...

er war mit sicherheit geistig nicht gesund...

Wie heißt es doch so schön wenn man eine Antwort gibt ? "Achte darauf das deine Antwort dem Fragesteller wirklich behilflich ist" oder so ähnlich ist der Wortlaut. Deine Antwort bringt mir bzw. meinem Freund 100% nichts !

0
@Atti28

naja Atti28 , ich glaube, dass niemand hier von der community lust hat, dir das ganze schriftlich mitzuteilen...

um vernünftige erklärungen für deine frag zu finden, wirst du wohl ein wenig in geschichtsbücher selber nachlesen / wühlen müssen.

0
@marlylie

Also ich denke nicht das in einem Geschichtsbuch in 5 Seiten oder so erklärt wird. Und selbst wenn das ganze sehr ausfürlich über 3 Seiten erklärt ist, wird es schon jemand gelesen haben und auch in 3-4 Sätzen zusammenfasen können.

Ich will ja keinen Roman haben sondern einfach "Hit.ler's Hass auf die Juden ging auf ... zurück. " Oder vllt auch in 2 Sätzen.

Und selbst wenn keiner Lust hat mir das zu beantworten 1. sehe ich keine Zweck in dieser Seite mehr, da ich dann auch gleich in ein Buch schauen kann und 2. bringen Antworten wie deine erste dann auch nichts. Dann hättest du gleich schreiben können "Würde zuviel werden das schriftlich zu erklären, schaue in ein Geschichtsbuch" (bzw. sollte es im Internet irgendwo stehen den Link schicken)

0
@Atti28

dann wende ich mich mal an dein feingefühl: meinst du allen ernstes, dass sich hier jemand bereit fühlt, auf diese frage, die doch einen sehr vulominösen hintergrund hat, dir in 2-3 sätzen zu erklären, was manche geschichtsbuchschreiber nicht in dicken büchern genau erklären können...

und wenn es dir nicht passt, dass ich / wir hier auf diese empfindliche frage keine vernünftige antwort geben, dann bleibe halt weg von GF und / oder gehe in bibliotheken und belese dich über die problematik...

0

Wir waren Propagandamaterial.

0
@Pottkieker

danke fürs sternchen - wobei ich jetzt nicht genau weiss, wofür ich es bekomme, denn im grunde habe ich deine frage ja nicht korrekt beantwortet, lg marlie

0

Ehe wir uns zur Sache äussern, sei folgendes vorausgeschickt: Die «Schweizerzeit» vom 30. Mai 1997 hat ausführlich und dokumentiert gezeigt, dass die USA für den Holocaust mitverantwortlich sind, weil ihre antisemitische Politik die Aufnahme von jüdischen Flüchtlingen systematisch behinderte. Eizenstat täte deshalb gut daran, sich in diesem Punkt (und vielleicht auch anderweitig) um die moralische Besserung des eigenen Volkes bzw. der amerikanischen Behörden zu kümmern.

Es ist aber richtig, dass das Thema Holocaust der Vertiefung bedarf. Zwar sind wir sehr gut darüber orientiert, was geschah; dagegen herrscht über die Ursachen der Shoah auch heute noch keine genügende Klarheit. Wir versuchen nachstehend, einige Gesichtspunkte – natürlich ganz unvollständig – aufzuzeigen; dabei werden sich auch Hinweise auf unsere Flüchtlingspolitik während des Zweiten Weltkrieges ergeben.

Zunächst sei daran erinnert, dass ein profunder Kenner der Materie wie der Theologe Hans Küng die Auffassung vertritt, die Verbrechen der Nazis wären nicht möglich gewesen «ohne die fast zweitausendjährige Vorgeschichte des religiösen Antijudaismus der christlichen Kirchen» (Hans Küng, Das Judentum, Piper, 1991).

Als Ludendorff am 14. August 1918 dem deutschen Kaiser mitteilte, dass man nicht mehr hoffen dürfe, «den Kriegswillen unserer Feinde durch kriegerische Handlungen zu brechen», und damit das erste Signal zur Kapitulation Deutschlands gab, stand sein Land scheinbar auf einem Höhepunkt der Macht. Russland war niedergerungen worden, und ein grosser Teil der russischen Ressourcen stand zur Verfügung Deutschlands: beispielsweise die ukrainische Kornkammer, 79 Prozent der russischen Eisen- und 89 Prozent der Kohleproduktion. Im Westen stand die deutsche Armee tief in Frankreich. Für den Grossteil des deutschen Volkes – u. a. für den jungen A.H. – war deshalb der plötzliche und totale Zusammenbruch Deutschlands im November 1918 völlig unverständlich. Die gemeinsam mit dem Kaiser für die Kriegführung und die Katastrophe verantwortliche deutsche Generalität hatte deshalb leichtes Spiel, als sie die Verantwortung auf einen Sündenbock abzuwälzen versuchte.

1922 brach die deutsche Währung völlig zusammen, bis die Mark praktisch wertlos war. Die Rentner, die kleinen Sparer verloren damals alles, während diejenigen, die Sachwerte wie Grundstücke, Fabriken, Bergwerke besassen, sich unerhört bereicherten; sie hatten Bankkredite und Anleihen in guter Währung aufgenommen und konnten dank der Inflation ihre Schulden mit wertlosem Gerld zurückzahlen. Spekulanten lebten in Saus und Braus; die Alten, die Rentner, die Arbeiter und Angestellten dagegen hungerten. Auch das schaffte Hass.

Mehr unter http://www.schweizerzeit.ch/2198/Ursachen.htm

Folgen der Machtergreifung Hitlers für Minderheiten?

Ich brauche für meine GFS noch ein paar Punkte zu dem Thema Folgen der Machtergreifung Hitler auf Menschen oder Minderheiten war:

ich habe schon :

-Judenverfolgung/ Holocaust Millionen von Juden wurden in KZ gefoltert und ermordet -Verfolgung von Kommunisten und Sozialdemokraten Wurden verhaftet, gefoltert und oftmals getötet. -Euthanasieprogramm Ermordung von körperlichbehinderten Menschen jedes Alters Sollte „arische Rasse“ verbessersen

habt ihr noch punkte die ich ergänzen könnte?

danke lg paul

...zur Frage

Ansichten der Nationalsozialisten über Muslime

Ich beschäftige mch jetzt bereits seit mehreren Jahren mit dem Holocaust, Nazis dem dritten Reich und Rassismus und bin mir ziemlich sicher, dass ich beinahe alles an Literautur und Filmen im deutschen Sprachraum bezüglich dieser Themen schon irgendwann mal gelesen oder gesehn habe. Was mich nun aber interessiert und worüber ich überraschend wenig gefunden habe, ist die Einstellung der Nazis oder auch der heutigen Neo-Nazis gegnüber den Muslimen oder dem Islam als Religion. Es gibt kaum eine Menschengruppe, die Nazis nicht verachten; irgendein obskurer, völlig unlogischer, irrationaler Schwachsinn lässt sich bei ihnen immer finden, sei es Rasse, Hautfarbe oder Sonstiges. Umso überraschender ist das völlige Fehlen von Hassreden irgendeiner Art, die sich auf die Muslime stürzen. Meine Frage wäre nun, ob mir jemand vielleicht ein Buch, Film, Artikel oder Website empfehlen könnte, dessen Inhalt sich mit diesem Thema befasst oder ob jemand eventuell irgendwas darüber weiß und sofort antworten könnte.

...zur Frage

Wo war Gott während des Holocausts? Warum hat er den Holocaust nicht verhindert?

...zur Frage

Martin Luther = Hitler, nur ohne politische Macht?

Martin Luther hat in seinen Schriften schon Jahrhunderte vor dem Holocaust, den wir Deutschen zu verantworten haben, gefordert, die Juden zu versklaven und zu vertreiben. Warum wird dieses heute am Reformationstag mit keiner Silbe erwähnt? Die Nazis selbst stützten sich bei der Kristallnacht auch auf Luthers Schriften als Legitimation.

...zur Frage

Warum leugnen manche Menschen eigentlich den Holocaust?

Ist es heutzutage nicht eindeutig bewiesen das der Holocaust stattgefunden hat? Wie kann man daran also noch zweifeln? Ich denke nicht das es berechtigte Zweifel am Holocaust gibt? Wollen diese Leute wieder die NSDAP einführen oder warum leugnen sie den Holocaust? Wie gesagt es ist doch zu 100% bewiesen das es ihn gegeben hat oder nicht?

...zur Frage

Was tut man gegen richtige Nazis?

Gegen richtige Nazis die den Holocaust verleugnen, oder noch schlimmer als "Gerechtigkeit" bezeichnen. Weil Juden angeblich die Deutschen verraten haben, oder sowas ähnliches. Menschen die nicht bloss Konservativ sind, oder Nationalistisch, sondern wirkliche Nazis. Gilt das noch als Meinungsfreiheit? Was wenn sie Nationalsozialistische Gruppen beitreten? Soll man Nazis tolerieren? Nazis die glauben es gäbe eine Jüdisch-Bolschewistische Weltverschwörung oder sowas ähnliches. Wann hört die Meinungsfreiheit auf? Soll ich die Meinungen von richtigen Nazis akzeptieren, solange sie, sie nur äussern? Soll man gegen Nazis vorgehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?