Grünkohl auf norddeutsche Art - Alternative zum Mitkochen der Fleischbeilagen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mich stört das auch immer....

Ich gebe von jeder Fleischsorte etwas mit zum Grünkohl, gerade das macht ja auch den Geschmack dieses Gerichts aus. Das restliche Fleisch koche ich gesondert im Schnellkochtopf . Pinkel füge ich erst ganz zum Schluss bei und lasse die Wurst obenauf nur ziehen...

Herzlichen Dank für den Stern !

0

Ich verstehe deine Frage nicht ganz, koch halt den Kohl extra, ich koche da dann immer 2 Kartoffel mit, beim pürieren bindet das dann gleich und man braucht den dann nicht mehr mit Mehl einbrennen. Etwas Knoblauch und Rindsuppe dazu, Salz Pfeffer, wenn du magst Kümmel und fertig ist das Kohlgemüse.

Das Fleisch kochst du extra. Kassler kannst im Schnellkochtopf machen, die Würste kenn ich nicht, dazu kann ich nichts sagen.

Wenn ich standesgemäß zu Weinachten Grünkohl zubereite..kommt alles in einen Topf!

Kaßler, Schweinebauch, Schmalz und wenn ich habe/im Norden bekomme, gebe ich auch noch Wurstsuppe hinzu.

Nicht alles zwar mit einmal, aber nach und nach, sowie ich es für erforderlich erachte.

Der Geschmack beweist mir, daß ich nichts verkehrt mache.

Was möchtest Du wissen?