(Grüner/Schwarzer) Tee hemmt Wirkung von Vitamintabletten?

3 Antworten

Das ist mir neu, wir trinken immer Tee und meine Vitamin D Tabletten haben ganz hervorragend geholfen, fast ein bisschen zu gut. Mein Vitamin D-Spiegel ist jetzt zu hoch und geht seit einem Jahr nicht mehr runter.

Ich habe die auf ärztlichen Rat hin eingenommen, also nicht einfach so zum Spaß, 50.000 i.E. jeden Tag.

Wer Vitamin D3 einnimmt, muss auch immer K2 dazu nehmen, sonst kann es bei hohen Dosierungen zu Organschäden kommen. Wusstest Du das schon?

lg Lilo

Wow, 50.000 i.E. ist aber auch echt viel. Ich glaube auch nicht, dass eine so hohe Dosierung bei zu langer Einnahme gesund sein kann. Das ist doch dann auch verschreibungspflichtig! So viel ich weiß, sind 500-1.000 i.E. die Regel, bei der man die Vitamintabletten bedenkenlos über die Wintermonate einnehmen kann.

0

Ist Vitamin D3 eine andere Form des Vitamins? Und was ist genau K2?

0

Grün- und Schwarztee enthält sog. Gerbstoffe, die die Aufnahme bestimmter Vitalstoffe tatsachlich hemmen können.

So wird z.B. die Eisenaufnahme durch diese Gerbstoffe vermindert. Aber das kann man mit Vitamin C verhindern.

Auf Vitamin D und Biotin haben diese Gerbstoffe aber keine Auswirkung.

Bei Vitamin D ist es allerdings wichtig, dass Du es nach dem Essen nimmst, da dieses Vitamin fettlöslich ist und Fett benötigt, damit der Körper es aufnehmen kann.

Vitamine werden nicht gehemmt, aber sowas wie Eisen, Magnesium, Calcium, Zink, ...

Aber das ist eher Theorie, in der Praxis ist das eher nicht relevant. 

Also beim Mittagessen lieber ne Stunde vorher/nachher kein schwarzen Tee/Kaffee trinken.

Soweit ich weiß.

Was möchtest Du wissen?