Grüne Regierung Untergang Deutschlands?

13 Antworten

Die Grünen sind ebensowenig tauglich für die Regierungsverantwortung wie ihre Milchbrüder, die SED-Nachfolger "Die Linke" und der linke SPD-Flügel oder wie die AfD.

Keine dieser Parteien hat irgendwelche tragbaren Konzepte, die geeignet sind, unser Land wirtschaftlich, politisch und militärisch stabil zu halten und dabei den inneren und äußeren Frieden sicherzustellen.

Sie stützen sich sämtlich auf ihre Dogmen und treiben oberflächliche Klientel-Politik: Grüne und Linke taktieren mit Umweltphantastereien und Sozialneid, die Rechten mit den Ängsten der Bevölkerung.

44

Die Konzepte der Grünen sind sicherlich tragfähiger und durchdachter als die ihrer Antipoden, der afd.

6

Eine Grüne Regierung wäre das Ende der Deutschen Nation, sowohl in kultureller, als auch in wirtschaftlicher Hinsicht. Grüne stellen irgendwelche „Gefühle“ hoch über die vitalen Interessen eines Staates. Länder, die sich durch rationale Erwägungen statt durch Gefühle leiten lassen, werden das gnadenlos ausnutzen. Unter der Grünen Kanzlerin Angela Merkel konnte Afrika seine Gefängnisse in Richtung Deutschland leeren. Wir leiden, Afrika wird Straftäter los.

Woher ich das weiß:
Recherche

Den Untergang gäbe es nicht gleich, aber wir würden uns ins 19. Jahrhundert zurückversetzt fühlen.

Dann gibt's eben den Liter Sprit für 5 Euro, ist aber auch nicht schlimm, weil schneller als 80 darfst dann eh auch nirgendwo mehr fahren. Fahrrad und (wo vorhanden) der rudimentäre Nahverkehr sind dann eben die Alternativen. Mußt dann eben drei Stunden mehr auf dem Weg zur Arbeit einplanen, aber da es Arbeitsplätze eh nicht mehr in der Fülle geben wird, gehörst vielleicht sogar zu den "Glücklichen", die den ganzen Tag frei haben und sich Dank bedingungslosem Grundeinkommen, welches dann etwa so viel wert ist wie die Notgeldscheine in der Weimarer Republik, sich wenigstens nen Kasten Bier kaufen kannst.

Aber für die Umwelt ist es natürlich auch besser, wenn mangels Notwendigkeit kein Verkehr mehr ist.

51
Den Untergang gäbe es nicht gleich, aber wir würden uns ins 19. Jahrhundert zurückversetzt fühlen.

Ja genau.
Das sieht man ja auch seit 2011 in Baden-Würtemberg.

Was für ein rückschrittliches Bundesland ist das doch unter dem Grünen Kretschmar geworden...

Im Ernst: Du solltest Deine politische Beobachtungsgabe justieren,
denn wenn sie von Vorurteilen völlig vernebelt ist, kommt halt ein falsches Urteil heraus.

8
47
@Crack

Der "grüne" Herr Kretschmar hat, glücklicherweise, in BAWÜ nicht allein das Sagen.

0
51
@Artus01
Der "grüne" Herr Kretschmar hat, glücklicherweise, in BAWÜ nicht allein das Sagen.

Das allein ist aber auch nicht der Punkt.

Bisher wurde noch jede Partei in einer Regierung geerdet,
egal wie die Stellung in einer Koalition war.

Wie wurden und werden denn Grüne und auch Linke verteufelt, nimm die Antwort von @KraichgauerJung hier als Beispiel.

Wenn sie dann aber mal in der Verwarntwortung stehen zeigt sich, dass sie besonnen und gar nicht mal schlecht regieren.

1
47
@Crack
nimm die Antwort von @ KraichgauerJung hier als Beispiel.

Ja, der ist voll im Recht.

Ich habe mich, nachdem ich mich von den Sozis abgewandt habe, den Grünen genähert. Habe das Programm studiert und Parteiveranstaltungen besucht. Es hat gar nicht lange gedauert bis ich von diesem Chaotenhaufen wieder Abstand genommen habe. Die meinen daß das Volk zu dem was ihm, nach Meinung der Grünen, guttut gezwungen werden muß, z. B. der "Veggie-Day". Auch alles was sonst so kommt ist so in deren Köpfen verankert daß es einem graust. Selbst die Geschichte mit dem "Kindersex" halte ich mittlerweile für durchaus ernst gemeint, auch wenn ich es nicht glauben kann.

0
51
@Artus01
nimm die Antwort von @ KraichgauerJung hier als Beispiel.
Ja, der ist voll im Recht.

Nein, Du bist nur seiner Meinung.
Mehr lässt sich daraus nicht ableiten.

Und was einzelne Mitglieder der Grünen mal an Blösinn rausgehauen haben muss man erst dann ernst nehmen, wenn es dazu einen Beschluss der Partei gibt.

Die AfD ist ja insgesamt gesehen auch keine Nazi-Partei, nur weil einige immer mal eine Parole von sich geben, richtig?

0
47
@Crack
Und was einzelne Mitglieder der Grünen mal an Blösinn rausgehauen

Das waren, mir zumindest, bei den Grünen verdammt viele. Scheinbar mehr als mittlerweile von der AfD.

0
28

Genau! Guter Kommentar! Und das man unbedingt einen Planeten zum Leben braucht, ist doch gar nicht erwiesen!!!!111elf. Arbeitsplätze wiederum....

1
16

Red nicht so ein Schwachsinn

1

Überbevölkerung was tun?

Ich hab heute in der Zeitung gelesen das es mittlerweile 7,5 millarden Menschen gibt . Dabei gab es 1950 nur etwa 2,5 millarden Menschen. Werden die Regierungen irgendwann mal etwas tun ? Vorallem in den Ländern wie China oder Indien. Weil allein die zwei Länder haben mehr Einwohner als Europa. Und unsre Erde hat einfach nicht genug resurcen für diese ganzen Leute.
Wie wollen das die Regierungen in den Griff bekommen ? Oder muss es es erst einen Krieg geben das die Bevölkerung wieder sich verkleinert ( Atom / Wasserstoff bomben, Raketen )??? Wäre mal interessant zu wissen , oder müssen wir in 20 Jahren um alles kämpfen weil es Knappheiten gibt? Ich habe leider keine Antwort im Internet gefunden villeicht ist ja unter euch jemand wo sich mit dem Thema etwas mehr auskennt. LG Reserveclaas

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?