GRÜNE höhepunkte und tiefpunkte

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Einen der Tiefpunkte der Grünen siehe hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Debatte_um_Abschaffung_des_Sexualstrafrechts_in_Deutschland

Noch ein Tiefpunkt: Unter dem grünen Außenminister Joschka Fischer hat sich die Bundeswehr 1999 erstmals seit dem Zweiten Weltkrieg wieder an Kriegseinsätzen beteilgt. Der Kosovokrieg 1999, gefolgt vom Afghanistaneinsatz 2001/2003.

Wenigstens hat sich die rot-grüne Regierung 2003 geweigert, den Irakkrieg der USA zu unterstützen.

Höhepunkt: Die Gründung der Partei von Bürgerbewegungen und ihr über 30 jährige Kampf um Bürgerrechte, die bis heute noch andauert und ihre erbarmungslose innere Kampf um die demokratischen- Ziele der Partei und die Regierungsbeteiligung mit der SPD wo allerdings programatisch nicht genug durchgesetzt werden konnte . ...Tiefpunkt: Die Entscheidung über Kosovoeinsatz um das Morden zu beenden wo man sich innerlich fast zerfleischt hat.

Höhepunkt/e: Bei ihrer Gründung trugen sie mit zur Sensibilisierung gegenüber der Umwelt bei. Das Umweltbewußtsein wurde durch sie mit gestärkt. (der Hauptverdienst liegt aber bei den Umweltschutz-Verbänden) Auch das einstige Aufdecken undemokratischer Herrschaftsformen in D. konnte man ihnen zu Gute halten. Tiefpunkte: Mit dem Auszug der Fundis, sowie dem folgenden Zulauf durch die DDR-Organisation Bündnis 90 ging es mit 7-Meilenstiefeln bergab mit den Grünen. Besonders übel wurde es, als sie mit in der Schröder-Fischer Regierung saßen. Sie beschlossen mit Kriegseinsätze gegen das einstige Jugoslawien, waren mit Verursacher dieses Krieges und beschuldigten zudem die Serben des massenhaften Völkermordes, vergleichbar mit Ausschwitz. Auch die Kriegsbeteiligung in Afghanistan wurde von ihnen mitgetragen. Gleichzeitig bemühte sich Fischer um einen ständigen Sitz im UN-Sicherheitsrat, um so die Großmachtsgelüste Deutschlands voranzutreiben. Die Grünen sind maßgeblich mit dran schuld am massiven Sozialabbau hierzualnde. Ob dies die menschenverachtenden Hartz-IV-Gesetze sind, oder aber Rentenklau, sowie Rürup-Gesundheits"reform", also Prxisgeb., Krankenhausgeb., Erhöhung der Rezeptgeb., bei jeder Sauerei -die Grünen waren dabei. Im Umweltschuitz beschränkten sie sich auf Dosenpfand und extrem langen Laufzeiten für AKWs. Nach 30 J. sind die eh abgeschrieben. Fazit: die Grünen sind mindestens eine bloße Mumpitz-Partei mit gemeingefährlichen Tendenzen!

Ihre Höhepunkte waren wohl die Pfandflascheneinführung und Koalition mit der SPD auf Bundesebene (1998 - 2005), den Rest kannst du unter Tiefpunkte verzeichnen. (bitte nicht all zu ernst nehmen)

kriege ich denn auch eine ernst zunehmende antwort!? ;)

0
@SepiaSina

Diese Koalition ist ein Höhepunkt, die zweite Hälfte mit den Tiefpunkten solltest du fü dein Diagramm streichen, du musst es aber auch begründen, dafür gibt es allerdings Google "Rot-Grüne Koalition 1998 - 2005".

0

Was möchtest Du wissen?