grüne Haare und tattoos, Piercings im Büro

11 Antworten

Kann man pauschal nicht sagen, aber grundsätzlich wird so etwas bei Berufen mit Kundenkontakt nicht gerne gesehen. Bzw. Es kommt darauf an wie auffällig du rumläufst, ein kleines Nasenpiercing wird zum Beispiel eher tolleriert werden als ein Septum oder riesen Tunnel. Man muss eben manchmal im Leben kompromisse eingehen, ich für meinen Teil würde lieber auf ein paar Dinge verzichten als Arbeotslos zu sein.

Hallo, in den Bereichen Kundenbeziehung, also den direkten Kontakt zu Kunden, so hart das auch klingen mag - Hast eher sehr geringe Chancen... Allerdings in den Bereichen Telefonvertrieb werden deine Chance nicht schlecht stehen, jedoch musst du damit rechnen, das deine Leistungen sehr gut sein müssen... Da alle Personalchefs eher jemanden normalen sag ich jetzt einfach mal so nehmen werden... In großen Firmen würde ich dir fast abraten dich zu Bewerben... Da hier die Entscheidung bei den Personalchefs liegt und diese vor Ihrem Chef nicht schlecht dastehen möchten und sich somit höchst wahrscheinlich ablehnen werden...

Leider kommt es auch heutzutage nicht gut, wenn man mit Piercings, Tattoos und gefärbten Haaren im Büro sitzt :( Natürlich schließt es nicht aus, dass du dennoch einen Job mit diesem Aussehen findest, aber die Wahrscheinlichkeit sinkt dadurch stark. Ob sich der Aufwand eines Praktikums lohnt, wenn die Chancen auf einen Job nicht so gut stehen, kann dir niemand beantworten, das steht ausschließlich im Maße deiner Abwägung, aber ich würde mir da nicht zu viel davon versprechen :( Ich wurde schon wegen vielen Ohrpircings schief angeguckt, als ich mich beworben habe und es hieß "Wenn du die DInger nicht rausnimmst, haste keine Chance". Dabei sind es gerade mal 11 Ohrlöcher, die mit dezenten Piercings versehen sind. Diese Ansicht kam von Bekannten und nciht von potenziellen Arbeitgebern, aber man muss eben damit rechnen, dass diese genauso denken, weil dies nun mal eine verbreitete Ansicht ist.

Eine Ausbildung als Bürokauffrau wird mit Sicherheit sehr schwierig da musst du viel Glück haben. Mehr Chancen hast du sicher im technischen, sozialen Bereich oder Gesundheitsberufen oder auch im Einzelhandel. Toleranz kannst du allerdings in keinem Beruf von vornherein voraussetzen und es gibt nunmal einige Berufe wo ein alternatives Aussehen nicht gefragt ist sondern ein konservatives und das muss man auch akzeptieren. Das war gestern so, ist heute so und wird auch morgen noch so sein... (im übertragenen Sinne). Ich sehe das auch nicht - wie ein anderer Antwortsteller - als Machtdemostration. Ein Arbeitgeber kann im Schnitt auf eine Lehrstelle 100 Bewerber haben. Das ist selbstverständlich das sich da jeder den Besten raussucht weil du natürlich auch nach außen hin die Firma repräsentierst. Es gibt ein Dreistufenprogramm wonach (je nach Firmengröße) Angestellte, Arbeiter und Azubis ausgewählt werden. Zum einen spielt die schriftliche Bewerbung eine große Rolle, Berufseignungstest und dann das persönliche Vorstellungsgespräch. Was auch mit einem alternativen Aussehen in Verbindung gebracht wird ist das man sich von der Masse abheben möchte das heißt im nächsten Zug sich nicht anpassen will und kein Arbeitgeber will einen Querschläger in der Firma haben. Auch ist häufig gar nicht die Zeit vorhanden erstmal jeden Kandidaten persönlich kennenzulernen. Es wird auf das Aussehen geachtet auf die Zeugnisse auf das Auftreten und Benehmen. Wie du das umsetzt und in welche Richtung du gehen möchtest ist alleinig dir überlassen. Ich bin auch selbst großflächig tätowiert und habe mittlerweile auch die Hände tätowiert stehe aber auch seit 16 Jahren im Berufsleben und da ist es etwas einfacher als wenn man sich neu als Azubi bewirbt.

"nur wird man mich nehmen in einem Büro?" Hängt ganz vom Chef ab. So einfach ist das ;) Und ob du sehr viel Kontakt mit Kunden hast und wie du auf sie wirken sollst. Das Problem ist dass viele Betriebe solche Azubis erstmal aus Prinzip ablehnen, auch wenn sie gar nichts dagegen hätten - einfach um ihre Autorität zu demonstrieren und klar zu stellen wer hier der Boss ist.

Was möchtest Du wissen?