Grüne Ablagerungen auf Septum Messing Piercing schädlich?

2 Antworten

ich rate davon ab sowas zu tragen. viele haben zum beispiel durch das tragen von silberschmuck auch verfärbungen an der haut bekommen die nicht mehr weggehen, die dann entstehen wenn das silber mit der zeit dunkel anläuft. das kann sich schnell unter der haut einlagern und ist dann im prinzip ähnlich wie tätowiert... :-/
ich rate immer dazu wirklich hochwertigen schmuck zu tragen den der körper auch gut vertragen kann und der bestenfalls auch antiallergen ist-aus titan beispielsweise. billig schmuck oder schmuck aus materialien de sich verfärben etc ist grundsätzlich keine gute idee :-/

Ich würde es nicht mehr tragen. Bekanntlich besteht Messing als Legierung aus Kupfer und Zink. Die grünen Ablagerungen sind meiner Vermutung nach Kupfer(II)-acetat, https://de.wikipedia.org/wiki/Kupfer(II)-acetat
, bekannt als Grünspan. Das ist das gleiche grüne Material, was man auf
verwitterten Kupferdächern sieht. Auf Wikipedia wird es als „mäßig giftig“
beschrieben. Nun gibt es die Spannungsreihe der Metalle, d.h. edlere Metalle greifen weniger edle Metalle an. Hast du vielleicht eine Zahnfüllung aus Gold? Oder woanders ein Piercing in anderem Material als Messing? Das wäre eine mögliche Erklärung.
Frage einen Chemiker / Chemielehrer und einen Arzt!

ohh.. Ja hatte es neben meinen anderen Piercings gelagert.. Sind aus Titan. Bekommt man das weg? Das ist mein Lieblings Septum :(

0

Was möchtest Du wissen?