Gründungszuschuss vom Arbeitsamt nach 6 Monaten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Auch als Selbständige kann sie aufstockend die Grundsicherung beantragen-(Hartz IV). Sie muss dann jeweils ihre Einnahme-Überschussrechnung beim JobCenter vorlegen. Dann wird für die Folgeperiode vorschussweise gezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Zuschuss wird ja vorher individuell festgelegt,sowohl in Höhe also auch in der Zeit in der er gezahlt wird !

Wenn sie jetzt noch nicht selber ihren Lebensunterhalt mit ihren Einnahmen abzüglich ihrer Aufwendungen decken kann,dann bleibt meiner Ansicht nach nur ein Antrag auf Aufstockung beim zuständigen Jobcenter.

Sie muss dann in der Regel für einen Zeitraum von 6 Monaten ihre Ein und Ausgaben einschätzen und auf dieser Basis wird dann die evtl. ALG - 2 Aufstockung berechnet.

Nach dieser Zeit sind dann die tatsächlichen Ein und Ausgaben nachzuweisen und nach einer Prüfung dann entweder zu unrecht gezahlte Leistungen zurück zu zahlen oder es gibt eine Nachzahlung,weil es weniger Einnahmen als geschätzt gab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo M,

wenn ich dasrichtig verstanden haben hat deine "Freundin" ausALG I mit Hilfedes Gründungszuschuss gegründet. Diese 6 Monatesindjetzt um. Sollte diesderFall sein, so besteht die Möglichkeit, dass sie eine Verlängerung der 300 Euro für weitere 9 Monate beantragt.

Sollteder Sachverhalt anders ein. Bitte mitteilen;)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?