Gründung einer US Corporation in Deutschland!?

3 Antworten

Ok.

Um ein "Incorperated" Unternehmen zu gründen, muss man bloß in einem US-Bundesstaat in das dortige Handelsregister eingetragen sein.

Allerdings variieren die Gesellschaftsrechte zwischen den föderalisitsch geführten Bundesstaaten zum Teil erheblich! Es wird also ziemlich mühsam werden, im Vorfeld zu eruieren, wo man für seine Unternehmung die größen Vorteile, bzw. die geringsten finanz- und steuerrechtlichen Nachteile bekommt. Denn eigentlich sollte das der Aufhänger sein, wie oder wo man seine Firma gründet und nicht (nur) wegen dem Namen.

Hier stehen Infos über Preise und Dienstleistungen für ein registered office in den USA: http://www.us-corporation.org/bueroservice-usa

Als Kapitalgesellschaft mit Hauptbetriebssitz in Deutschland, wärst du dann sicherlich zur doppelten Buchhaltung verpflichtet, einmal nach HGB und einmal nach US-GAAP bzw. IFRS.

Empfehlenswert wäre das für den Fall eher nicht. Du hättest von Anfang an zusätzliche Kosten und einen fragwürdigen Absatz, je nachdem wo du deine produzierten Games anbieten möchtest wie etwa Steam, Google PlayStore, etc. wofür auch nochmal Gebühren anfallen die deinen Gewinn minimieren, es könnte also schnell ein Minus-Geschäft werden.

Wenn man im Deutschen Register steht, muss man dann auch GmbH annehmen? Wenn ich nur GAMINGUNTERNEHMEN statt GAMINGUNTERNEHMEN GmbH wäre das in Ordnung.

0
@ProtzerPotz

Nein! Du MUSST keine GmbH gründen... du DARFST seine GmbH gründen wenn du 25.000 EUR Mindestkapital als Stammeinlage vorweisen kannst ;)

Alternativ gibt es in Deutschland die relativ neue UG. Umgangssprachlich auch "1-EUR-GmbH" genannt, kann man eben mit 1 EUR Stammeinlage gründen und wurde als Ersatz für die britische Ltd. (Limmited) als Kapitalgesellschaft für Deutschland angeboten, in der Regel mit dem Ziel die UG zu führen, bis man die 25.000 EUR zur Gründung einer GmbH zusammen hat.

In deinem Fall würde ich eher dazu tendieren, dass ganze erstmal als Neben- bzw. Kleingewerbe anzumelden, damit du deine Anschaffungskosten absetzen kannst und erstmal zu gucken, wie weit zu damit kommst.

0
@thetee99

Geht mir eigentlich nicht um das Geld sondern um den Namen :) Sowas wie AG GmbH UG passt finde ich einfach nicht zu einem Spieleunternehmen. Deswegen habe ich ja auch wege Inc. gefragt.

0
@ProtzerPotz

UG wäre doch cool, wenn du dein Unternehmen "Ultimate Gaming" nennen würdest xD

0

du kannst höchstens eine Briefkastenfirma in den USA gründen.

Dann hast du einen Briefkasten in den USA den ndu dir mit 1000 anderen Firmen teilst und zahlst dann enie jähriliche Gebühr.

Nur für wirtschaftliche Tätigkeiten in Deutschland müsstest du dann eine deutsche Tocherfirma gründen.

Was möchtest Du wissen?