Gründe wegen eigenbedarfskündigung?

5 Antworten

Eine ordentliche Kündigung des Vermieters kann mit Eigenbedarf für Familienangehörige begründet werden (§ 573 Abs. 2 Pkt. 2 BGB). 

Wichtig zu beachten ist, dass in der Kündigung diese Begründung angegeben ist. Die Kündigung muss "zugehen", der Mieter muss also davon Kenntnis nehmen können (also bestenfalls persönlich übergeben und Erhalt quittieren lassen - oder per Einwurfeinschreiben zustellen lassen). 

Zur Kündigungsfrist: Mietverträge, die noch nicht fünf Jahre liefen, können mit dreimonatiger Frist zum Monatsende beendet werden. Bei älteren Mietverträgen verlängert sich dieser Zeitraum (§ 573c BGB).

Kündigungen müssen bis zum 3. Werktag eines Monats zugehen, damit dieser Monat noch als Kündigungsfrist gewertet wird. Sicherheitshalber sollte im gleichen Schreiben auch hilfsweise zum nächstmöglichen Zeitpunkt gekündigt werden.

Den Schreiben würden wir am 01.09.2016 persönlich geben und dann bis zum  31.12.16 einen Zeitraum geben. Sie ist noch nicht fünf Jahre drin. 

0
@Yawhe2

Das wären dann sogar vier Monate, was nicht schädlich ist. 

Es würde aber auch Anfang Oktober reichen, um zum 31.12.2016 zu kündigen. Oder anders: Anfang September könnte auch noch zum 30.11.2016 gekündigt werden.

1

Da ihr ein Vermietetes Objekt habt, wundert es mich ein wenig, dass ihr nicht bei Haus und Grund seid, denn dort wird man euch ausreichend beraten und auch bei der Eigenbedarfskündigung unterstützen.

Ich für meinen Teil habe mir dort Hilfe geholt. - Allerdings vermute ich mal, da du Student bist, bist du nicht der Eigentümer sondern deine Eltern. Entsprechend kannst du sowieso nicht Kündigen, sondern derjenige, der laut Grundbuch der Eigentümer ist. Sollten das deine Eltern sein, müssten diese die Wohnung auf Eigenbedarf kündigen.

Dass Du der Grund des Eigenbedarfs bist, ist hierbei völlig in Ordnung.

WIr sind bei Haus und Grund :) Ich wollte mich nur mal informieren. Genau meine Eltern sind die Vermieter. Vielen Dank für die Antwort. Muss man  wirklich wie es im Netz steht, dem Mieter erklären wieso weshalb warum?

0
@Yawhe2

Alles klar.

Genau meine Eltern sind die Vermieter.

Also die Eigentümer, entsprechend müssen diese Kündigen.

[...]dem Mieter erklären wieso weshalb warum?

Ja, richtig. Mit entsprechender Kündigungsfrist: Wohnt der Mieter unter 5 Jahren in der Wohnung, gibt es eine Frist bis zu 3 Monaten, ab 5 bis 8 Jahre: 6 Monate, ab 9 Jahren: 9 Monate.

Natürlich kann es auch passieren, dass sich im Anschluss der Mieter weigert auszuziehen und dann geht es mit der Räumungsklage weiter.

Die Eigenbedarfskündigung würde ich, wenn ihr das macht, über Haus & Grund schreiben lassen, da hier noch einige "Beamten-Sprachen-Paragraphen" rein müssen um nichts falsch zu machen.

0

Der Vermieter kann seine Eigenbedafskündigung gegenüber dem Mieter mit der künftigen eigenständigen  Nutzung der betreffenden Wohnung  durch den eigenen Sohn begründen.

Was möchtest Du wissen?