3 Antworten

Hallo,

z.B.

  • Hobby und Beruf verbinden

  • eine Idee/Erfindung/Patent verwirklichen

  • alle bisherigen Facetten des Lebenslaufs miteinander verbinden: z.B. gelernter Steinmetz, dann Weiterbildung Restaurator und dann Architekturstudium

  • das Arbeiten von Zuhause aus (oder vom Lieblings-Urlaubsort aus)

  • ggf. freiere Zeiteinteilung

  • Saisonarbeit passt besser zu Hobbys, z.B. Eisdiele für begeisterten Hobby-Skifahrer

.....

Gruß

RHW

Danke für den Stern!

0

Unternehmer heißen so, weil sie etwas unternehmen wollen.

Wer aus wirtschaftlichem zwang in die Selbständigkeit geht, wird dadurch noch lange nicht zum Unternehmer. Er beutet sich dann höchstens selbst aus.

"Höheres Einkommen"? Na das ist ja süß. Unternehmener heißt eben nicht automatisch höheres Einkommen. Es heißt vor allem unregelmäßiges Einkommen. Damit muß man erst mal zurechtkommen. Man sollte also ein ganz dickes Fell haben.

Als Gründe könntest du noch aufzählen: weder team- noch integrierungsfähig/ kann sich weder unter- noch einordnen. Das ist nämlich bei vielen Selbständigen der Fall.

Ein Grund, warum einige Unternehmer werden wolle ist

"ich möchte mehr verdienen als In meiner jetzigen Lebenssituation.“

daher ist das Argument des höheren Einkommens durchaus ein Grund für jemanden, eine Selbstständigkeit zu beginnen. Trotzdem danke für Ihren Kommentar und die weiteren Vorschläge.

0

Was möchtest Du wissen?