Gründe warum man nicht mit Gegenständen im Unterricht wirft?

18 Antworten

Ich sag dir dazu so viel, dass mein Sohn wegen solch einem Deppen mal über eine Woche mit ärztlichem Attest zuhause bleiben musste. Einer seiner Mitschüler hat ihm so einen kleinen Tetrapack von Eistee mit voller Wucht genau ins Auge geworfen. Der Augapfel hatte daraufhin eine dreieckige Eindellung und einen Riss. Das musste tagelang mit antibiotischen Augentropfen behandelt werden. Der Arzt sagte damals, es hätte nur ein winziges Stück daneben den Sehnerv treffen können, und mein Sohn wäre heute blind. Er empfahl uns, den Schüler wegen Körperverletzung anzuzeigen, der zu dem Zeitpunkt 14 Jahre alt war. Ich habe es nur nicht getan, weil die Mutter des Deppen dummer Weise eine Bekannte von mir ist. Das hätte unser Verhältnis auf Dauer zerstört... . In so einem Moment ist man befangen. 

Allerdings habe ich das der Schule gemeldet, auch dass der Junge eigentlich eine Anzeige hätte bekommen sollen. Daraufhin wurde er zu Sozialstunden verdonnert.

Vielleicht merkst du dir mal sowas, wenn du wieder was wirfst. Es ist nicht immer nur lustig (übrigens nur für dich), es ist für die anderen schlicht nervig und lästig, und kann zu ganz bösen Verletzungen führen. Und wenn du z.B. nur ein Getränk mit deinem Geschoss umwirfst, und die ganzen Schulsachen damit versaust. Dann bist du schadensersatzpflichtig und kannst dem entsprechenden Schüler alles neu kaufen. 

Also hör einfach auf damit.

An sich ganz einfach.
Ihr seit in der Schule um zu lernen. Ihr wollt gute Noten, und die Lehrpersonen wollen euch was beibringen.

Da ist kein Platz für werfen, oder dergleichen. Es stört, wenn alle den Unterricht  nicht mit verfolgen können.

Es ist mit Sicherheit nicht Zuviel verlangt, das wenn ihr Müll habt den am Schluss der Stunde in den Mülleimer zu werfen.

Ich kann mich nicht erinnern das wir Müll im Unterricht hatten, der sofort Entsorgt werden musste, außer in Chemie.

Das die Noten für  euch sind ist noch nicht angekommen, und für euer ganzes Leben  notwendig sind.

Mit freundlichem Gruß

Bley 1914

Jetzt sag bloß, Dir ist selber nix eingefallen! 

Im Unterricht soll man aufmerksam sein, wenns irgendwie geht, dem Lehrer zuhören, und auch kapieren, was der da vorne labert... 

Sich die Zeit mit Blödeleien, Herumgewerfe  zu vertreiben ist kontraproduktiv und auch potentiell gefährlich.

Was möchtest Du wissen?