Gründe warum man nicht kiffen sollte?

12 Antworten

Also ich will ja jetzt nichts verharmlosen, aber Cannabis selber (ohne Zigaretten etc.) ist um einiges besser als z. B. Alkohol, Zigaretten etc. Damit kann man sich nicht nur berauschen, sondern es ist auch in der Medizin vielseitig einsetzbar. Cannabis verursacht auch keine Psychosen, sondern löst diese aus (kann aber auch genauso gut durch einen Autounfall oder ein anderes traumatisches Erlebnis ausgelöst werden). Und wer dadurch antriebslos wird, ist einfach selbst schuld, es gibt auch mehr als genügend Leute, welche jahrelang kiffen und trotzdem merkt man ihnen absolut nichts an (Ärzte, Lehrer, Politiker usw.). Wer sich jedoch Joints mit Zigaretten dreht, schadet seiner Lunge umso mehr, da die ganzen Schadstoffe ungefiltert in die Lunge gelangen - da wär ein Vaporizer um einiges besser geeignet. Cannabis wurde ja auch nicht verboten, weil es schädlich ist, sondern weil sich die Chemie- und Papierindustrie bedroht fühlte (Cannabis als Medikamente, Isolationsmittel für Häuser, Textilien usw.). Andere Schattenseiten sind halt auch, dass es illegal ist, man nicht Auto fahren sollte usw. Kiffen bei Leuten, welche noch im Wachstum sind, befürworte ich keineswegs, das kann genau wie Alkohol etc. Schäden fürs Leben verursachen.

Wenn er davon so überzeugt ist, wirst du nichts dagegen unternehmen müssen. Er muss selbst mit den Konsequenzen leben können..

Das was 11235813 geschrieben hat: >Das Fördert Psychosen und macht auf lange Sicht antriebslos, sodas viele vielkiffer zu richtigen "losern" werden. bereite mich schon auf die gelegenheitskiffer hier die alles verteufen was ich geschrieben habe :D aber ich weiß es. meine mutter arbeitet bei einer maßnahme für schwer vermittelbare langzeit arbeitslose darunter auch kiffer, die eben so sind. Mag wohl z.T stimmen es gibt aber auch Kiffer die sehr erfolgreich sind und ein ''normales'' Leben führen mit Familie und Kindern, CEO einer grossen Firma. Es fördert allerdings keine Psychosen sondern kann sie auslösen, dass wiederum heisst das man schon von Geburt an eine Veranlagung für Psychosen braucht. Will heissen früher oder später hätte man sowieso eine Psychose bekommen. Frag deine Mutter mal wie viele Alkoholiker Langzeit Arbeitlos sind. Aber die Gesellschaft sieht das nicht so tragisch weil es schliesslich legal und somit in den Augen vieler ''ungefährlich'' ist. Solange man allerdings noch Minderjährig ist sollte man die Finger davon lassen weil es dann garantiert schadet, weil das Hirn noch nicht ausgewachsen ist.

vllt lierst doch nochmal was ich geschrieben habe ? ich habe nichts dagegen gesagt dass man kifft. ichb habe auch gesagt das rauchen meistens schlimmer ist. viel kiffen ist geährlich und das für die psychosen förderung eine natürliche veranlagung nötig ist habe ich auch geschrieben ...

und das mit dem alkohol ist ja wohl eine bekannte tatsache. soll ich jetzt auch ausführen das es meistens warm ist wenn die sonne scheint ?

0
@11235813

Ich hab auch nicht gesagt das du gesagt hast das Kiffen schlecht ist.^^ Das mit der Veranlagung hast du erst Nachträglich in der Diskussion unterhalb deiner Antwort geschrieben. Viel Kiffen ist allerdings genau so gefährlich wie selten Kiffen, ich kenne einige Kiffer die täglich mehrere Joints rauchen, täglich arbeiten gehen und eine Familie zu Hause haben. Die kiffen aber auch erst nach Feierabend^^.

0
@xo0ox

Der Grund ist einfach. Ich finde es vernünftig wenn er seinen Freund vom Kiffen abhalten möchte, aber der Weg dahin ist doch nicht alles nur zu verharmlosen. Daher finde ich sollte das Psychosen argument stehen bleiben. Zumal man nicht weiß ob er ne veranlagung heißt oder nicht.

Es geht hier in dieser Diskussion eher nicht um Pro/Contra ob man Kiffen sollte sondern konkret contra weil es, wie du ja schon gesagt hast, nicht ratsam ist so jung anzufangen. Deine Argumentation finde ich daher ein wenig fehl an platz weil es hier darum gehen soll die Gefahren des Kiffens aufzudecken. Ist natürlich schön und gut dass du dich mitteilst und wissen und erfahrungen über dieses thema teilst, aber meiner Meinung nach war das nicht der Punkt in dieser Diskussion.

0

Ich hatte das gleiche Problem wie du , als ich jung verheiratet war und musste mich sehr tief in dieses Thema einarbeiten. Zuerst einmal verändert der regelmäßige Konsum den Gehirnstoffwechsel. Die Gedanken werden zusehends einspurig. Die Emotionen auch. Dein Freund wird mit der Zeit nicht mehr so empathisch mit dir und anderen reagieren können, da seine Gedankenströme zwar tiefer in eine Richtung gehen( er denkt er würde " Weltbewegendes " denken, aber logische Seitenblicke fallen weg. Es kann, muss aber nicht Einstiegsdroge sein. Wenn, dann nicht, weil er mehr braucht, sondern weil die entsprechende Szene ihn mit " ganz tollen Stöffchen" auf das Glatteis führt, und zwar auch engste Freunde. So war es bei uns. Mein Mann konsumierte Heroin in Joints, ohne es gewusst zu haben( er merkte es dann sehr schnell innerhalb von zwei Tagen). Heute ist er Besitzer einer großen Firma und hat nichts mehr mit Drogen zu tun. Wir sind aber auch durch eine sehr schwere Zeit gegangen- alles wegen des Kiffens. Es ist halt hierzulande sehr einfach durch die fehlende Qualität aufgrund der Illegalität. Du weißt nie bis zur letzten Konsequenz woher das Zeug kommt und von wem es gepanscht wurde. Letztendlich ist das Gefühl sich wegzubeamen auch kein sehr schönes auf die Dauer. Besonders mit Familie oder Freundin lässt sich ein regelmäßiger Konsum nicht vereinbaren . Dein Freund muss wissen wie er sich gibt, wie du ihn siehst und wie du dich damit fühlst. Ist er bereit für euch an sich zu arbeiten, könnt ihr eine gemeinsame Zukunft aufbauen. Missionieren wirst du ihn eh nicht können. Im Internet kannst du sehr eindringliche, schlagkräftige Argumente für diverse Gesundheitsschäden , u.a. auch der männlichen Geschlechtsorgane , der Leber, des Hirns finden. Nur entscheiden muss dein Freund selbst!

Verändert kiffen auf Dauer das Aussehen?

Freund von mir kifft jeden Tag (mit 15)

...zur Frage

Ist kiffen schlimm?

Ist es schlimm,wenn man mit ca. 15 ungefähr 1 mal in 2 Monaten kifft ? Was passiert während und nach dem kiffen im Körper ?

...zur Frage

Wie fühlt man sich beim Kiffen ..?!

Also nicht das jemand denkt ich würde kiffen aber mich würde das ja auch mal interesieren wie man sich fühlt und wie man denkt und aussieht wenn man high ist oder so ^^

Und ist 1 mal Kiffen bei einem Kind schlimm..?

...zur Frage

Freund kifft... was denken, tun.. Contra Argumente?

Hey, mein Freund kifft. Als wir zusammen gekommen sind, meinte er von sich aus selbst dass er damit aufhören möchte. Er rauchte über Jahre lang jeden Tag ca. einen Joint. Mich persöhnlich stört sowas.. weil a) ich von meinem ganzen Umfeld so geprägt wurde.. Eltern, Freunde etc. finden das alle „abwertend“. Wenn meine Famillie wüsste das er kifft würden sie ihn niemals akzeptieren.
b) habe ich gehört das es sich auf Dauer stark auf die Psyche auswirken kann. Ja natürlich weder Alkohol, noch Zigaretten noch etc. ist gut oder gesund.. trz hat es einen Grund weshalb es noch illegal ist. Könnt ihr mir eventuell weiterer Contra Argumente nennen?
Jettt leben wir noch nicht zusammen von daher kann es mir ja mehr oder weniger „egal“ sein aber je länger er das macht und je älter er wird, desto schwieriger wird es doch damit aufzuhören. Ich möchte später nicht eine Famillie haben wo mein Ehemann Cannabis Abhängig ist!
Ich hatte ihm Anfangs einen Deal vorgeschlagen wie er langsam damit aufhören kann. An den Tagen wo wir uns sehen raucht er keine. Er meinte dass er sich jetzt auch keine neuen mehr holen wird und komplett damit aufhört. Ich meinte gut wenn du das so möchtest und kannst, finde ich toll. Als seine Kumpels dann da waren fing er wieder an. Daraufhin war ich sauer, weil ich es nicht mag wenn mir ein Versprechen(was von ihm selbst kommt) gegeben wird, dieses aber gebrochen wird. Er hat daraufhin alles weggeschmissen was er hatte, so viel ich weiß. Dann hatte er von einem Kumpel noch was übrig und hatte mir erzählt, dass er vor einer woche 2x geraucht hat, jetzt aber nichts mehr habe. Ich war wieder sauer a) weil er an sich immernoch kifft
b) weil er seinem Wort nicht treu bleibt.
Er sagt, ich höre für dich damit auf und will es auch selbst. Das war bei unserem Gespräch. Heute oder auch generell wirft er mir dann vor ich würde ihm oft Sachen verbieten und das kiffen garnicht schlimm wäre und normal in unserer Gesellschaft wäre und ich wenn ich älter werde das auch so sehen werde blabla.. Bruh 1. kam von ihm ohne das ich was meinte der Vorschlag
2. ok ja iwo widerspricht sich mein 1. Punkt weil es mich selbst ja auch tatsächlich stört. Aber ich weiß was ich im Leben will und was nicht. Und einen Mann der kifft ist definitiv etwas was ich nicht will!
Verstehe auch seinen „Sinneswandel“ iwie nie wirklich.
Zu ihm selbst: er ist ein sehr sensibler Mensch. Ich denke auch ganz ehrlich psychisch nicht wirklich labil, eben durch seine Sensibilität. Das hat jetzt nichts mit dem kiffen zu tun aber eventuell hat das iwo für die Zukunft auch einen Einfluss.

Was für Gründe kann ich ihm denn nennen, weshalb kiffen schlimm ist? Oder auch generell was soll ich tun?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Wie kann man sich beim zigaretten rauchen in der bude anstellen, wenn man einen nach dem anderen kifft?

ich habe ne bekannte, dessen freund auch ständig zu besuch ist. sie raucht einen joint nach dem nächsten und er raucht bongs, die ganze wohnung stinkt nach kiffen. nun hat sie mir gesagt, ich soll nicht zu besuch kommen, weil dem freund meine zigaretten nicht passen. kann das in der situation nicht nachvollziehen. was macht es für einen unterschied ob der rauch vom kiffen oder von zigaretten stammt der in der bude ist? und sie raucht auch viele zigaretten, im falle sie hat nichts zu kiffen. wenn ein nichtraucher nicht wollen würde, dass ich rauche oder jemand der nur draussen raucht, das würde ich ja noch verstehen, aber in dem beschriebenen fall kann ich das nicht verstehen. werde nun den kontakt komplett einstellen. das thema regt mich richtig auf.

...zur Frage

Hallo, Mein bester Freund kifft und sein Vater schlägt ihn,wenn man die Polizei ruft wird der Junge Konsequenzen haben wegen dem kiffen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?